Facebook Pixel

Unsere Präsenzseminare während Corona

Wir sind wirklich froh, dass wir nach einer Unterbrechung wieder Seminare durchführen können. Es sind alle Vorkehrungen getroffen, dass Sie wie gewohnt ein schönes und sicheres Seminarerlebnis haben können. 
Wir freuen uns, Sie auf einem unserer Seminare wiederzusehen!

Herzliche Grüße

Ihr Hans Schneider
Firmengründer und Institutsleiter

Hans Schneider - Firmengründer und Institutsleiter
ifb

Ansprechpartner vor Ort: Unsere Seminarleitungen sind für Sie da!

Auf allen unseren Seminaren ist eine Seminarleitung vor Ort. Sie können sie – oder ihn – jederzeit ansprechen, wenn Sie Fragen haben. 

Unsere Seminarleitungen sorgen für eine sichere, angenehme Umgebung im Seminar. Sie sind sorgfältig geschult und haben im ifb jeweils einen persönlichen Ansprechpartner, mit dem sie sich austauschen und Fragen klären können.

 

Die Seminarleitungen sind außerdem in engem Kontakt mit den Verantwortlichen im Hotel. So können sie bei auftretenden Problemen schnell gemeinsam handeln.

So viel Sicherheit wie nötig – so viel Normalität wie möglich!

Die vorgegebenen Abstandsregelungen werden in unseren Seminaren und in den Hotelrestaurants eingehalten durch kleinere Gruppen bzw. größere Räume und entsprechende Sitzordnung im Restaurant. Wir sind im sehr engen Kontakt mit unseren Seminarhotels, die sich hier sehr viel Mühe geben und versuchen, das Unmögliche möglich zu machen und Ihnen trotz der Einschränkungen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Unser Seminarraumkonzept ist so ausgelegt, dass Sie den im jeweiligen Bundesland geltenden Abstand zu anderen Teilnehmern leicht einhalten können, deshalb gibt es bei uns keine Maskenpflicht im Seminarraum. Wer eine Maske tragen möchte, kann dies natürlich gerne tun. Wir halten in jedem Seminar einen ausreichenden Vorrat an Masken bereit. In den meisten Häusern besteht jedoch Maskenpflicht auf den „öffentlichen“ Wegen, also z. B. auf dem Gang von und zur Toilette.

Ein wesentlicher Bestandteil eines ifb-Seminars ist der Informationsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen nach dem Seminar. Dazu gehört auch das freiwillige Rahmenprogramm am Abend. Soweit es die Umstände zulassen, und hier macht Not auch erfinderisch, versucht die Seminarleitung nach den örtlichen Möglichkeiten ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu gestalten.

Jedes unserer Partnerhotels hat einen sehr ausgeklügelten Hygienefahrplan für alle Hotelbereiche. Die staatlich geforderten Maßnahmen werden nicht nur von allen Häusern eingehalten und berücksichtigt, sondern vielfach übertroffen.

In diesen für uns alle nicht einfachen Zeiten sind wir natürlich auf Ihr Verständnis und auf Ihre Mitwirkung angewiesen. Wir bedanken uns für Ihre Geduld und für Ihr aktives Mitwirken. Nur gemeinsam kann es uns gelingen, das Beste aus dieser schwierigen Situation zu machen.


 

Download Hygienekonzept und häufige Fragen

Hygienekonzept ifb-Seminare
PDF
Häufige Fragen zum Seminarablauf
PDF

Informationen zu den Regelungen der Bundesländer

Die aktuellen Einschränkungen in den unterschiedlichen Regionen finden Sie hier:

Zur Info-Seite


 

Was mache ich, wenn mein Arbeitgeber ein Dienstreiseverbot ausgesprochen hat?

Ihre Betriebsratsarbeit und damit auch Ihr Seminarbesuch unterliegen prinzipiell nicht dem Weisungsrecht Ihres Arbeitgebers. Das heißt: Die Entscheidung darüber, ob Sie an einer Schulung teilnehmen möchten, liegt grundsätzlich bei Ihnen im Betriebsrat und nicht beim Arbeitgeber – auch wenn in Ihrem Unternehmen derzeit ein Dienstreiseverbot gilt. Sie haben hier als Betriebsrat einen Ermessensspielraum.

Als Betriebsrat müssen Sie also eine eigene Ermessensentscheidung treffen. Wägen Sie ab: Welche Bedenken hat Ihr Arbeitgeber? Sind diese vielleicht durch die Sicherheitsvorkehrungen im Seminar schon ausreichend berücksichtigt? Neben den streng kontrollierten Hygienevorgaben in den Hotels sind natürlich auch unsere Seminarleitungen und Referenten vor Ort entsprechend geschult und stehen Ihnen vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung. 

 

Flexibel buchen leicht gemacht

Gebuchte Seminare können Sie beim ifb jederzeit kostenfrei auf einen anderen Termin umbuchen. So bleiben Sie flexibel und können Ihre anstehenden Fortbildungen ohne Bedenken und Risiko planen. Damit für Sie auch keine Hotelkosten entstehen, geben Sie uns im Fall einer Umbuchung bitte bis eine Woche vor Seminarbeginn Bescheid.

Noch Fragen? Unsere Schulungsberatung hilft Ihnen gerne weiter.

Häufige Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Seminarablauf in Corona-Zeiten

Wie werden die geltenden Abstandsregelungen im Seminarraum umgesetzt?

In unseren Seminarräumen gewährleisten wir den im jeweiligen Bundesland geltenden Mindestabstand zum nächsten Teilnehmer durch eine entsprechende Anordnung von Tischen und Stühlen. Sollte es dort aktuell keine Abstandsregelung geben, sorgen wir für einen Abstand von mindestens einem Meter.  Jeder Tisch wird für die Dauer des Seminars jeweils nur von einer (immer derselben) Person genutzt. Für jeden Teilnehmer steht eine eigene Getränkeflasche bereit. Zudem sorgen wir für eine regelmäßige Lüftung des Raums. 

Wird es trotzdem Gruppenarbeiten geben?

Unsere Referenten sorgen für eine interaktive Schulung mit viel Möglichkeit zum Austausch. Auch Gruppenarbeiten gehören dazu – mit genügend Abstand und Arbeitsrunden im Freien, wo möglich. 

Was gilt für Mahlzeiten und Pausen?

Auch bei den Mahlzeiten beachten wir die im jeweiligen Bundesland geltenden Abstandsregelungen. Durch eine flexible Zeiteinteilung und zeitversetzte Pausen (zu anderen Veranstaltungen) stellen wir sicher, dass sich nicht zu viele Personen gleichzeitig im Pausenbereich befinden. In manchen Hotels findet die Kaffeepause auch im Seminarraum statt.

Wie sieht es mit der Hygiene aus?

Unsere Seminarräume werden täglich mindestens einmal gereinigt. Jedes Hotelzimmer wird nach der vorhergehenden Benutzung umfassend gereinigt und desinfiziert. Seife und Desinfektionsmittel stehen selbstverständlich ausreichend zur Verfügung. Auf Wunsch erhalten Sie von uns auch ein eigenes Desinfektionsfläschchen.  

Was gilt in Bezug auf Mundschutz?

Im Seminarraum müssen Sie keine Maske tragen. In den öffentlichen Bereichen des Hotels gilt eine Mundschutzpflicht. Bitte bringen Sie hierfür Ihre eigene Maske mit. Für den Notfall hält die Seminarleitung eine Anzahl an Alltagsmasken bereit. 

Gibt es ein Rahmenprogramm?

Trotz der speziellen Situation wollen wir auf den persönlichen Austausch untereinander nach dem Seminar nicht verzichten. Ihre Seminarleitung wird sich hier kreativ etwas für Sie einfallen lassen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir dabei die erforderlichen Abstandsregeln beachten müssen. Das Rahmenprogramm wird sich auch danach richten, was in den einzelnen Bundesländern erlaubt ist. 

Ich bin leicht erkältet. Kann ich trotzdem am Seminar teilnehmen?

Bitte klären Sie zum Schutz aller Teilnehmer jegliche Krankheits- oder Erkältungssymptome bei Ihrem Hausarzt ab und bleiben Sie im Zweifel zuhause. 

 

 

 

 

Haben Sie noch weitere Fragen? Wir sind für Sie da!

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon: 0 88 41 / 61 12-20
E-Mail: info@ifb.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr – 17:00 Uhr  und Freitag von 08:00 Uhr – 16:00 Uhr.

 

Unser Service für Sie in der Corona-Krise

Corona Spezial

Kostenfreie Webinare, Downloads und Informationen zu drängenden Fragen in der Corona-Krise – von Arbeitsrecht bis zum Gesundheitsschutz.

Corona-Wissen für die Schwerbehindertenvertretung

Was sind Ihre Beteiligungsrechte und Handlungsmöglichkeiten als Schwerbehindertenvertreter in der Krise? Um Sie in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, haben wir hier alle wichtigen Informationen für die SBV während der Corona-Krise für Sie zusammengetragen.