Facebook Pixel

Kurzarbeit und Mitarbeiterqualifizierung statt Kündigung

Mit den aktuellen Neuerungen des geplanten „Arbeit-von-morgen“-Gesetzes

Kurzarbeit wird wieder zunehmen. Damit rechnen deutsche Unternehmen in den kommenden Monaten. Bereits jetzt wird in einigen Branchen die Arbeitszeit vorübergehend verringert, um Auftragseinbrüche zu überbrücken. Gleichzeitig will die Regierung durch neue gesetzliche Regelungen die Weiterbildung der Mitarbeiter während der Kurzarbeit fördern. Was bedeutet das für die Belegschaft und für Sie als Betriebsrat?

In diesem aktuellen Inhouse-Seminar erfahren Sie, wann die Einführung von Kurzarbeit sinnvoll ist, wie Weiterbildungsmaßnahmen genutzt werden können und was Sie als Betriebsrat unbedingt beachten müssen. Zusammen mit unseren Experten entwickeln Sie maßgeschneiderte Konzepte, die Ihnen helfen, Kündigungen durch Kurzarbeit zu verhindern und Ihr Unternehmen in einer finanziellen Schieflage tatkräftig zu unterstützen. So meistern Sie auch schwierige Zeiten in Ihrem Betrieb!

Inhalt des Seminars

Wie kann Beschäftigung gesichert werden?

  • Kurzarbeit als Alternative zur betriebsbedingten Kündigung
  • Das geplante „Arbeit von morgen-Gesetz“: aktuelle Maßnahmen der Bundesregierung
  • Weiterbildungsmaßnahmen sinnvoll nutzen
  • Informationsanspruch und frühzeitige Einbindung des BR

Kurzarbeit: Wann ist eine Einführung sinnvoll?

  • Grenzen: Erheblicher und vermeidbarer Arbeitsausfall
  • Bezugsdauer und Höhe des Kurzarbeitergeldes
  • Leiharbeitnehmer und Kurzarbeit

Auswirkungen der Kurzarbeit auf das einzelne Arbeitsverhältnis

  • Auswirkung auf Urlaub und Arbeitszeitkonten
  • Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung
  • Versicherungsfreiheit in der Arbeitslosenversicherung
  • Steuerrechtliche Aspekte

Einführung von Kurzarbeit: Diese Rechte hat der Betriebsrat

  • Wichtige Mitbestimmung des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 2 und 3 BetrVG
  • Initiativrecht bei der Abfassung einer Betriebsvereinbarung
  • Vorschlags- und Beratungsrecht des Betriebsrats nach § 92a BetrVG
  • Unterrichtungspflicht des Arbeitgebers

Muster-Betriebsvereinbarung zur Kurzarbeit

  • Erfolgreiche Beispiele aus anderen Betrieben
  • Praxis-Check: Diese Punkte sollten Sie unbedingt in einer Betriebsvereinbarung aufnehmen!

Ihr Nutzen

  • Sie bekommen umfassende Informationen zu den aktuellen staatlichen Förderprogrammen und verschiedenen betrieblichen Möglichkeiten zur Beschäftigungssicherung.
  • Gemeinsam entwickeln wir genau auf Ihren Betrieb zugeschnittene Strategien – so können Sie Ihre Kollegen und Ihren Arbeitgeber optimal unterstützen.
  • Betriebsvereinbarung zur Kurzarbeit: Sie erfahren, worauf es hier wirklich ankommt und bekommen viele konkrete Gestaltungs- und Formulierungshilfen an die Hand.

Informationen zu Ihrer Inhouse-Schulung

  • Ihre Referenten sind Fachjuristen.
  • Schulungen zu einem Thema oder zu einem ganz speziellen Mix aus Themen sind möglich.
  • ifb-Inhouse-Schulungen sind kürzer, da die Inhalte genau auf Sie zugeschnitten sind.
  • Ihre Hotel- und Reisekosten entfallen, denn unsere Referenten kommen zu Ihnen.

Anfrage an das Inhouse-Team

Interessiert? Unsere Inhouse-Abteilung erstellt Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Rufen Sie uns einfach an: 

Tel. 0 88 41 / 61 12-370

Oder senden Sie uns Ihre Anfrage über das Kontaktformular: