Top-Themen

Neue Seminarthemen
Seminarthemen 2018
E-Learning
Webinare und Online Trainings
Aktuelle Tagesseminare
Tagesseminare für Betriebsräte
Last-Minute Seminare
Flexibel sein lohnt sich!
Kostenlose Starterpakete
Der Mehrwert für Ihr Seminar!
Mit dem ifb an die Uni
Seminar-Highlight in Zusammenarbeit mit der LMU
Kostenloses Seminar
Für alle ehrenamtlichen RichterInnen

Neue Seminarthemen 2018

Das ifb bietet Ihnen mit neuen Seminarthemen eine optimale Ergänzung und ein fundiertes Wissen für Ihre Betriebsratsarbeit.

Mehr Informationen

E-Learning

Mit den E-Learning-Alternativen des ifb können Sie Ihrem Anspruch auf Weiterbildung nachkommen, auch wenn der Besuch eines unserer Präsenzseminare Ihnen einmal nicht möglich ist.

Mehr Informationen

Aktuelle Tagesseminare

Tagesseminare werden hauptsächlich zu sehr aktuellen Themen angeboten. Hier können Sie sich als Betriebsrat oder Interessenvertreter schnell und einfach auf dem Laufenden halten und bekommen ein kompaktes Update für Ihre Betriebsratsarbeit.

Mehr Informationen

Last-Minute Seminare

Flexibel sein lohnt sich! Immer wieder bieten wir ausgewählte Seminare für Betriebsräte und Interessenvertreter zum Last-Minute Angebot an, vor allem einige Wochen vor Seminarbeginn.

Mehr Informationen

Kostenlose Starterpakete

Unser Ziel ist es, Betriebsräte stärker und wirksamer zu machen. Dafür haben wir kostenlose „Starterpakete“ für verschiedene Seminare entwickelt, die Sie bei Ihrer BR-Arbeit nicht nur inhaltlich sondern auch praktisch unterstützen.

Mehr Informationen

Mit dem ifb an die Uni

Für Ihre berufliche und persönliche Zukunft: Das Seminar-Highlight in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Mehr Informationen

Unser Dank für Ihr Engagement!

Ebenso wie Betriebsräte setzen Sie sich als ehrenamtlicher Richter für eine gerechtere Arbeitswelt ein. Knapp 30 Jahre Schulungserfahrung nutzen wir jetzt auch, um Sie bei diesem Ehrenamt aktiv zu unterstützen.

Mehr Informationen

Häufige Fragen

Haben Sie noch Fragen? Möchten Sie mehr über das ifb und unsere Seminare erfahren? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Auf dieser Seite finden Sie häufig gestellte Fragen (FAQ) und Antworten rund um unser Seminarangebot für Betriebsräte und andere betriebliche Interessenvertreter.

Alles rund ums Seminar
Bin ich als Seminarteilnehmer versichert?

Die Teilnahme am Seminar erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Während der Seminarzeiten sind Sie jedoch als Teilnehmer über Ihren Arbeitgeber gesetzlich unfallversichert.

Darf ich auch Seminare an weiter entfernten Orten besuchen?

Der Betriebsrat muss bei der Auswahl des Schulungsortes den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit der Kosten beachten. Das bedeutet, dass er den Arbeitgeber nicht mit unverhältnismäßig hohen Reisekosten belasten soll, wenn dies nicht notwendig ist. Ortsnahe Schulungen sind deshalb grundsätzlich vorzuziehen, wenn ein Besuch dieser Seminare möglich ist.

Allerdings ist häufig auch die Entsendung eines Betriebsratsmitglieds an einen entfernteren Ort gerechtfertigt, wenn das gewünschte Seminar nicht in Ortsnähe angeboten wird oder dort bereits ausgebucht ist. Ebenso kann ein bereits genehmigter Urlaub des Betriebsratsmitglieds dem Besuch eines ortsnahen Seminartermins entgegenstehen (LAG Köln vom 11.04.2002 – 10 TaBV 50/01).

Dem Betriebsrat ist es im übrigen nicht zuzumuten längere Zeit auf einen ortsnahen Termin zu warten (LAG Hamm vom 17.10.2003 – 10 TaBV 83/03). Die Rechtsprechung geht hier von einem Zeitraum von maximal drei Monaten aus (LAG Köln vom 11.04.2002 – 10 TaBV 50/01).

Dürfen während des Seminars firmenspezifische Fragen gestellt werden?

Aber selbstverständlich.

Warum beginnen viele Seminare bereits am Vorabend?

Die Teilnehmer erhalten am Vorabend von der Seminarleitung eine Orientierung über den Seminarablauf. Dabei haben sie auch die Möglichkeit, sich kennen zu lernen um am nächsten Tag entspannt und ohne Verzögerung in den Unterricht einsteigen zu können. Aus diesen Gründen sollten auch Teilnehmer, die nicht im Hotel übernachten ("Heimschläfer") am Begrüßungsabend teilnehmen. Dieser ist übrigens auch offizieller Teil des Seminars.

Warum sind auf vielen Seminaren sowohl ein Arbeitsrichter als auch ein Rechtsanwalt im Einsatz?

Wir wollen die beiden entscheidenden Sichtweisen vermitteln: Richtersicht und Anwaltssicht. Der Vorteil liegt auf der Hand: So lernen ifb-Teilnehmer verschiedene juristische Perspektiven kennen und gewinnen deutlich mehr Sicherheit für den betrieblichen Alltag.

Was bedeutet „Train the Trainer”?

Seit über 15 Jahren schulen wir unsere Referenten in themenbezogenen methodisch-didaktischen Workshops. So gewährleisten wir eine lebendige Lernatmosphäre, modernste Schulungsmethoden und erwachsenengerechtes Lernen.

Was ist der Gremiumsrabatt?

Mit unserem Gremiumsrabatt können ifb-Seminarbesucher eine Menge Geld sparen. Melden Sie einfach zwei oder mehrere Teilnehmer aus Ihrem Betriebsratsgremium zu einem Seminarthema an und profitieren Sie vom attraktiven Gremiumsrabatt. Mehr Infos: bitte hier klicken!

Was sind die täglichen Seminarzeiten?

Unsere Seminare starten 8:30 Uhr, 13:30 Uhr und 18 Uhr. Bitte informieren Sie sich auf der Seite des Seminars, für das Sie sich interessieren. Dort sind die individuellen Zeiten exakt aufgelistet.

Was sind „Last-Minute-Seminare“?

Ausgewählte Termine einzelner Seminare, deren Durchführung auf der Kippe steht, bewerben wir kurzfristig im Internet zu besonders attraktiven Preisen. Als Abonnent des ifb-Newsletters verpasst man hier keine Gelegenheit.

Was zeichnet die Referenten des ifb aus?

Alle Referenten, die für das ifb ein Seminar abhalten, haben auf ihrem Fachgebiet eine besonders große praktische Erfahrung. Dabei nutzen sie die neuesten Lehrmethoden, sie vermitteln mit Begeisterung und Einfühlungsvermögen praxisnahes Wissen. Dies sorgt für eine lebendige Lernatmosphäre auch bei vermeintlich „trockenen“ Themen. Derzeit sind über 400 qualifizierte Referenten aus den verschiedensten Fachgebieten für das ifb im Einsatz, darunter auch rund 100 Arbeitsrichter aller Instanzen.

Welche Funktion hat die ifb-Seminarleitung?

ifb-Seminarteilnehmer sollen sich rundum wohlfühlen. Aus diesem Grund wird jedes unserer Seminare von einer besonders engagierten Seminarleitung betreut. Die Seminarleitung sorgt für einen möglichst reibungslosen organisatorischen Ablauf und Verlauf des Seminars. Sie ist Ansprechpartner für die Teilnehmer, das Hotel und den Referenten. Unsere Seminarleitungen werden auch oft als gute Seele des Seminars bezeichnet. Sie haben stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Teilnehmer, sie unterstützen und fördern den Gruppenzusammenhalt.

Welche Pausenzeiten gibt es auf den Seminaren?

Die Pausenzeiten werden individuell gehandhabt. Allen Seminaren ist gleich, dass am Vormittag zwei Pausen abgehalten werden, von denen eine etwas kürzer ist sowie am Nachmittag eine weitere Pause. Die Mittagspause findet im Normalfall von 12:30 Uhr bis 14 Uhr statt.

Welche Unterlagen erhalte ich als Seminarteilnehmer?

Das ist von Seminar zu Seminar verschieden. Grundsätzlich bieten wir aber zu jedem Seminarthema ein eigenes Skript an, das sich in den Seminarunterlagen befindet, die die Teilnehmer vor Ort erhalten. In einigen Fällen werden die Skripte zusätzlich über das „mein ifb“-Postfach für dort registrierte Personen zur Verfügung gestellt. Außerdem werden bei sehr vielen Themen auch Bücher sowie Software zur Verfügung gestellt, wie etwa Gesetzessammlungen, Handbücher und juristische Kommentare.

Wie groß ist das Seminarangebot?

Das ifb möchte seinen Kunden passgenaue Lösungen bieten. Im Jahr 2010 werden deshalb über 240 verschiedene Themen und rund 1.600 Seminartermine an 75 über ganz Deutschland verteilten Standorten durchgeführt. Somit ist es fast immer möglich, das persönliche Wunsch-Seminar bundesweit zum passenden Zeitpunkt am idealen Standort zu buchen.

Wie viele Teilnehmer befinden sich in einer Seminargruppe?

Wir achten darauf, dass an einem Seminar nicht mehr als 18 Teilnehmer beteiligt sind. Es gibt etliche Spezialthemen, wo wir sogar nur maximal 12 bzw. 16 Personen zulassen. Im Jahr 2009 lag die durchschnittliche Teilnehmerzahl pro Seminar bei etwa 13 Personen. Das ist ein wichtiges Kriterium, welches einen optimalen Lernerfolg gewährleistet.

Wieso gibt es ein Begleitprogramm?

Auf jeder unserer mehrtägigen Veranstaltungen wird von der ifb-Seminarleitung am Abend nach dem Seminarende ein Begleitprogramm angeboten, das auch Rahmenprogramm genannt wird. Die Teilnahme daran ist freiwillig. Das Begleitprogramm hat den Zweck, einen guten Rahmen für einen interessanten und anregenden Meinungsaustausch der Teilnehmer zu schaffen. Erfahrungsgemäß ist dafür während der Seminarzeit am Tag leider nur wenig Platz, so dass wir dafür zusätzlich auch am Abend eine Gelegenheit anbieten wollen. Natürlich soll das Begleitprogramm auch für ein geselliges Miteinander sorgen.

Wo kann ich die Fotos sehen, die von der Seminarleitung aufgenommen wurden?

Jeder Teilnehmer erhält einige Zeit nach Seminarende von der Seminarleitung per Post eine kleine Auswahl an schönen Erinnerungsfotos zugeschickt. „mein ifb“-Teilnehmer, die bei „mein ifb“ registriert sind, können darüber hinaus viele weitere Fotos vom Seminar im Internet sehen. Für die Teilnahme an „mein ifb“ ist lediglich eine kostenfreie Online-Registrierung nötig.

 

 

Ihr schneller Kontakt zum Info- & Serviceteam

 

Konnten Sie Ihre Antwort nicht finden oder brauchen Sie weitere Informationen?

Dann rufen Sie uns an unter Tel. 08841-6112-0

Wir sind von Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr – 17:00 Uhr und am Freitag: 8:00 Uhr – 16:00 Uhr für sie da. 

 

Ihr ifb-Team