Facebook Pixel
Info icon Up arrow

Wirtschaftsausschuss Teil I

Rechte kennen, Aufgaben wahrnehmen

Muss der Arbeitgeber alle wirtschaftlichen Angelegenheiten mit dem Wirtschaftsausschuss beraten oder gilt in manchen Fällen das Geschäftsgeheimnis? Was genau erwartet der Betriebsrat von Ihrem Gremium? Und was die Geschäftsführung? Wie könnte eine Strategie für den Wirtschaftsausschuss aussehen? Als neues WA-Mitglied holen Sie sich die Antworten auf diese und viele weitere wichtige Fragen am besten in unserer Grundlagenreihe. So werden Sie schnell zum wertvollen Bindeglied zwischen dem Unternehmer und dem (Gesamt-)Betriebsrat. Und können Ihre Aufgaben – von der Beratung des Arbeitgebers bis zur Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat – optimal erfüllen. Mit den richtigen Grundlagen fällt Ihnen der Start ins Amt leicht!

ifb Plus

Wichtige Zusammenhänge am eigenen Beispiel erkennen: Wir ermitteln die aktuelle Struktur Ihrer Unternehmensgruppe.

Nutzen

Hier legen Sie die Basis, um Ihre Informations- und Beratungsrechte im Wirtschaftsausschuss kompetent auszuüben.
Sie kennen Ihre Handlungsmöglichkeiten und wissen, wie Sie wichtige Zahlen, Daten und Fakten von der Geschäftsleitung einfordern.
Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und der Unternehmensentwicklung: Sie verstehen die Grundzüge des Rechnungswesens.

Inhalt

Gesetzliche Rahmenbedingungen für Ihre Arbeit im Wirtschaftsausschuss

Unternehmensgröße und Wirtschaftsausschuss
Bildung, Größe und Amtszeit des Wirtschaftsausschusses
Rechtsstellung und Schulungsanspruch

Diese Aufgaben kommen auf Sie zu

In der Doppelfunktion: Was erwartet der Betriebsrat von Ihnen und was der Unternehmer?
Wirtschaftliche Angelegenheiten und die Auskunftspflicht des Arbeitgebers: Welche Informationen stehen Ihnen zu und wie kommen Sie an sie heran?
Alarmsignale deuten und bei betrieblichen Veränderungen frühzeitig eingreifen

Ordnung ist die halbe Sitzung: Arbeitsorganisation und Teamarbeit

Von der Entwicklung der Geschäftsordnung bis zur Benennung des WA-Sprechers
Effektive Termin- und Arbeitsplanung
Sicherung der Ergebnisse und Protokollführung

Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und der Unternehmensentwicklung

Was macht der Controller? Ein Einblick in die strategische und operative Unternehmensplanung
Der Jahresabschluss als Zusammenfassung der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens
Die Wahl der Unternehmensform und ihre Auswirkungen

Gut gerüstet für Ihren Start ins Amt

Strategie und Planung: Auch für Ihr Gremium wichtig
Zieldefinition leicht gemacht: Vom Wunsch zum messbaren Ergebnis
Packen Sie es an: Ihre Ziele für Ihr Gremium

Rechtsprechung und Argumente zum Seminar

„Im Wirtschaftsausschuss geht es um das Nachvollziehen von komplizierteren wirtschaftlichen Entscheidungen (...) diese werden nicht durch den Besuch von nur einem Wirtschaftsausschuss-Seminar erworben“
Die drei ifb-Seminare Wirtschaftsausschuss Teil I bis III beinhalten jeweils einen anderen Themenplan und bauen aufeinander auf. Der Besuch aller Teile muss als erforderlich angesehen werden, wenn das einzelne Betriebsratsmitglied nicht z.B. auf Grund eines betriebswirtschaftlichen Studiums über entsprechende Vorkenntnisse verfügt.
Es ist zu beachten, dass dem Wirtschaftsausschuss auf Arbeitgeberseite oftmals hochqualifizierte Fachkräfte gegenüberstehen, die ihrerseits ihre Kenntnisse in einem Studium und langjähriger Praxis erworben haben. Insofern kann nicht ernsthaft angenommen werden, dass ein vier- bis fünfwöchiger Kurs einen derartigen Kenntnisstand auch nur halbwegs ausgleicht.
Für jedes Betriebsratsmitglied, das zugleich Mitglied im Wirtschaftsausschuss ist, ist der Besuch der dreiteiligen ifb-Reihe zum Wirtschaftsausschuss insgesamt erforderlich. Es muss sich nicht von anderen Betriebsratsmitgliedern unterrichten lassen, sondern hat einen eigenen Schulungsanspruch.
Arbeitsgericht Berlin, Beschluss vom 15. Januar 2003 - 79 BV 19775/02

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zu Inhouse Seminaren? Dann rufen Sie an

08841 / 6112 - 370

Wir beraten Sie gerne!

Unverbindlich Anfragen

Inhouse-Team

Inhouse-Team

Und wie sieht Ihr Inhouse-Seminar aus? Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

Lernen Sie uns kennen!

Speziell zu unseren Inhouse-Seminaren stehen Ihnen Abteilungsleiter Gerd Lange und sein Team mit Rat und Tat zur Seite und beraten Sie gerne zu rechtlichen und organisatorischen Fragen zu unseren Seminaren vor Ort und den jeweiligen thematischen Schwerpunkten.

Rufen Sie uns an!

Tel. 08841 / 6112 - 370

Oder schreiben Sie uns Ihren Seminarwunsch und nutzen das Kontaktformular.

Kontakt

* Pflichtfeld