Ausbildung zum Mobbing- und Konfliktberater

Konflikte, Machtkämpfe und Intrigen: Mobbing wird in den Betrieben immer mehr zum Problem. Hier dürfen Sie als Betriebsrat oder Personalrat nicht einfach wegschauen. Aber was können Sie tun, um Mobbing frühzeitig zu erkennen und konsequent zu verhindern? Von den Grundlagen der Konfliktlösung über Gespräche mit Betroffenen bis zum intensiven Einzel-Coaching: In dieser Ausbildung bekommen Sie alles, um professionell gegen Mobbing am Arbeitsplatz vorzugehen. 5 mehrtägige Module helfen Ihnen, Mobbing offen anzusprechen und aktiv gegenzusteuern. Sichern Sie sich diese wichtige persönliche und berufliche Zusatzqualifikation. Werden Sie ein anerkannter Mobbing- und Konfliktberater. Und: Nutzen Sie die Gelegenheit. Holen Sie sich konkrete Lösungen für Ihre eigenen Praxis-Fälle.
 
Seminarinhalt

Nutzen

Ihre Handlungsmöglichkeiten in Sachen Mobbing umsichtig nutzen.
das Thema Mobbing offen ansprechen und professionell dagegen vorgehen.
qualifizierte Konflikt- und Mobbing-Beratungen durchführen.
die besten Unterstützungsmöglichkeiten für Mobbingopfer kennen.
gemeinsam mit dem Arbeitgeber gute Anti-Mobbing-Maßnahmen auf den Weg bringen.
wissen, wie eine Betriebsvereinbarung zum Thema Mobbing aussehen muss.
von den Kollegen und der Geschäftsleitung als kompetenter Mobbing- und Konfliktberater anerkannt werden.
ganz neue Perspektiven für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung gewinnen.

Inhalt

Modul A: Mobbing und Konflikte im Betrieb - Grundlagen und Selbstmanagement (4 Tage)

Grundlagen von Konflikten

Definition, Konfliktarten, Eskalationsstufen
Abgrenzung von Mobbing zu Konflikten

Grundlagen von Mobbing

Ausmaß und Verbreitung von Mobbing
Mobbing-Prozess und typischer Phasenverlauf
Auswirkungen von Mobbing auf die Person und das Unternehmen
Kosten-Nutzen-Analyse von Mobbing

Handlungsoptionen des Betriebsrats

Modernes Konflikt-Management
Umgang mit Widerständen bei der Mobbing-Intervention im Unternehmen und Lösungsansätze
Kreative Informations- und Öffentlichkeitsarbeit zu Mobbing

Selbstmanagement

Reflektion des eigenen Konfliktprofils
Umgang mit Belastungssituationen

Juristische Aspekte von Mobbing

Rechtliche Möglichkeiten des Betriebsrats
Individualrechtliche Aspekte von Mobbing
Aktuelle Rechtsprechung

Modul B: Konflikte und Mobbing-Fälle bearbeiten - Beratung und Begleitung (4 Tage)

Grundlagen der Konfliktlösung und Konfliktmoderation

Das 1 x 1 der Gesprächsführung
Konflikt- und Problemanalyse als Basis der Konfliktbewältigung
Besonderheiten bei der Behandlung von Mobbing

Vorgehen in konkreten Mobbing-Fällen: Praktische Übungen

Das Erstgespräch mit den Betroffenen
Mobbing-Betroffene stabilisieren und begleiten
Das Gespräch mit den „Mobbern“
Das Gespräch mit dem zuständigen Vorgesetzten
Konfliktmoderation im Gruppengespräch von Betroffenen und „Mobbern“
Ergänzende Einzelfallhilfe (Zusammenarbeit mit Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Therapeuten etc.)
Zum Umgang mit „Tätern“
Mögliche Lösungen und deren Umsetzung in die eigene betriebliche Praxis

Modul C: Prävention und Gesundheitsförderung (4 Tage)

Mobbing-Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Hintergründe und Ursachen für Konflikte und Mobbing
Betriebliche Mythen und geheime Spielregeln

Konkrete Maßnahmen

Analyse des Betriebsklimas und der Zusammenarbeit im Betrieb
Gesundheitsmanagement, Qualitätszirkel
Initiativen zur Weiterentwicklung der Führungskultur
Teamentwicklung als Methode zur Bearbeitung diffuser Konflikte
Mobbing-Beauftragte und Mobbing-Netzwerke im Betrieb
Externe Netzwerke
Erstellen von Handlungsplänen für die eigene betriebliche Praxis

Juristische Aspekte – Vertiefung

Klärung offener Rechtsfragen

Betriebsvereinbarungen zu Mobbing

Wichtige Eckpunkte für Betriebsvereinbarungen
Praktische Formulierungshilfen

Modul D: Praxisberatung (2,5 Tage)

Praxisberatung betrieblicher Projekte

Konkrete Anleitungen zur Anwendung des Wissens im Unternehmen

Vertiefung der Werkzeuge

Praxis-Tipps und konstruktives Feedback unserer Referenten

Modul E: Abschlusskolloquium (2,5 Tage)

Praxisberatung betrieblicher Projekte

Konkrete Anleitungen zur Anwendung des Wissens im Unternehmen

Vertiefung der Werkzeuge

Praxis-Tipps und konstruktives Feedback unserer Referenten

Anmeldungen und Reservierungen

Egal ob Terminwünsche, Anmeldung, Teilnahmebestätigung, Zertifikat oder Hotelbuchung und Anreiseweg: Bei Fragen rund um Ihre Seminarbuchung hilft Ihnen unser symphatisches Organisationsteam gerne weiter.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Tel.: 08841 / 6112 – 0

Speziell für

Betrieb- und Personalräte, aber auch für innerbetriebliche Konfliktberater, Personalverantwortliche und Mitarbeiter mit sozialen Funktionen und Aufgaben zugeschnitten.

ifb Plus

Ihre Auszeichnung: Das Abschluss-Zertifikat. Es dokumentiert das umfassende Fachwissen, das Sie mit dieser Ausbildung erworben haben. Voraussetzung hier für ist die Teilnahme an allen Ausbildungsabschnitten und der erfolgreiche Abschluss der Projektarbeit.

Videos zu diesem Thema

Aufgaben und Kompetenzen eines Mobbing- und Konfliktberaters?

Ein Konfliktberater muss Erstgespräche professionell führen können und sich um die Prävention zu kümmern. Auch die Zusammenarbeit mit den Führungskräften gehört zu seinen Aufgaben. Ein gut geschulter Konfliktberater kann sich diesen Herausforderungen stellen und im Unternehmen einiges bewirken. Der Experte Dieter Schlund erläutert in einem Interview die Kompetenzen und Aufgaben eines Konfliktberaters.

Argumente für eine Ausbildung zum Mobbing- und Konfliktberater

Jeder Arbeitgeber sollte interessiert daran sein, seinen Betriebsrat auf die Ausbildung zum Mobbing und Konfliktberater zu schicken, denn die steigenden Fehlzeiten in der Belegschaft sprechen für sich. Außerdem können auf den Arbeitgeber bei unterlassener Hilfestellung der Betroffenen auch Schadensersatzansprüche zukommen. Ein Grund mehr, um seinen Betriebsrat zum Mobbing und Konfliktberater ausbilden zu lassen! Unser Experte Dieter Schlund gibt Tipps, wie Sie diese Ausbildung vor der Geschäftsleitung argumentieren können.

Seminarpreis

4900 €

* Die Preise sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und der Hotelkosten.

Wichtige Infos

Seminarablauf

Anreisetag

13:30 Uhr Beginn des Seminares, Einführung durch die Seminarleitung und den Referenten
15:15 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
15:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
17:30 Uhr Ende des Seminartages
18:30 Uhr – 20:00 Uhr Abendessen

Weitere Seminartage

08:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
09:45 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
10:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:15 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
15:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
17:00 Uhr Ende des Seminartages
18:00 Uhr - 19:30 Uhr Abendessen

Im Anschluss sind Sie zu einem gemeinsamen Freizeitprogramm und Austausch in entspannter Atmosphäre herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Letzter Seminartag

08:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
09:45 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
10:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
12:00 Uhr Seminar Ende
ab 12:00 Uhr – 13:30 Mittagessen oder wahlweise Lunchpaket

* max. 15 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich. Ausbildungsreihen haben abweichende Zeitabläufe.

Reservieren/Buchen

Um dieses Seminar buchen oder reservieren zu können, wählen Sie bitte einen Termin oder rufen Sie uns an unter

08841 / 6112-0

Wir beraten Sie gerne!