Facebook Pixel

Compliance – das müssen BR und Aufsichtsrat wissen und darauf sollten sie achten!

Hintergründe – typische Regelungen – Handlungsmöglichkeiten des BR

Vom Datenschutz bis zur Diskriminierung: Immer mehr Unternehmen regeln wichtige Themen über Compliance-Vorschriften. Hier müssen sich alle Interessenvertreter auskennen. Denn: Vieles geht nur mit Ihrem Einverständnis! In diesem Seminar erfahren Sie, wie mitbestimmte Compliance heute aussehen muss. Anhand konkreter Praxis-Beispiele zeigen wir Ihnen, wie Sie die Belegschaft vor unerlaubten Verhaltensrichtlinien schützen und Compliance ein wertvolles Instrument zum Schutz Ihrer Kollegen wird.
Teilnehmerstimmen

Ein Teilnehmer aus Hamburg sagt ...

Ein erstklassiger Referent, der dieses Thema sehr gut vermittelt hat. Ein Teil 2 also Weiterführung des Themas wäre wünschenswert.

Ein Teilnehmer aus München sagt ...

Aufgrund der vielen neuen gesetzlichen Änderungen und Anforderungen habe ich mich für dieses Seminar entschieden. Und es war definitiv die richtige Entscheidung!

Ein Teilnehmer aus München sagt ...

Dieses Seminar hat meine Erwartungen wieder übertroffen, ich nehme viele Infos mit!
 
Seminarinhalt

Nutzen

Sie kennen die Hintergründe von Compliance und wissen, woran sich der Arbeitgeber bei der Einführung und Ausgestaltung halten muss.
Sie erfahren, wie mitbestimmte Compliance heute aussieht und können Ihre Kollegen vor unangemessenen Regelungen schützen.
Viele Praxis-Beispiele werden Ihnen helfen, die Vor- und Nachteile einzelner Compliance-Vorschriften zu erkennen.

Inhalt

Compliance-Management

Wie sieht ein Compliance-Management-System aus?
Der Compliance-Beauftragte als Schnittstelle zum Betriebsrat
Richtiger Umgang mit Whistleblower-Hotlines

Einführung von Richtlinien und Direktiven

Was sind Richtlinien und wie wirken sie im Unternehmen?
eLearning und mehr: Weitere Handlungsformen in der Compliance
Ziel: Arbeitnehmerrechte sichern
Dokumentation und Zugang zu Richtlinien
Arbeitsgerichte & Co.: Was sagt die Rechtsprechung?

Typische Verhaltensregeln und interne Untersuchung

Bestechung, Korruption, Insidergeschäfte und Aktienhandel
Vertrauliche Informationen – Schutz von Unternehmensdaten
Beschäftigtendatenschutz und Whistleblowing
Was kann der BR bei internen Untersuchungen tun?

Nationale und internationale Vorgaben

Notwendige Standards in nationalen und internationalen Konzernen
IDW PS 980: Was der Wirtschaftsprüfer zur Compliance sagt
Im Besonderen: Korruptionsbekämpfung, Datenschutz, MaComp

Mitbestimmung bei Compliance

Wichtige Vorgaben im BetrVG und die Umsetzung in der Compliance
Sanktionsmöglichkeiten bei Richtlinienverstoß
Praxis und Dialog im Unternehmen und mit Compliance-Abteilungen
Typische Inhalte einer Betriebsvereinbarung

Anmeldungen und Reservierungen

Egal ob Terminwünsche, Anmeldung, Teilnahmebestätigung, Zertifikat oder Hotelbuchung und Anreiseweg: Bei Fragen rund um Ihre Seminarbuchung hilft Ihnen unser symphatisches Organisationsteam gerne weiter.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Tel.: 08841 / 6112 - 20

Schulungsanspruch

Ein Aufsichtsratsmitglied muss diejenigen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen oder sich aneignen, die es benötigt, um Geschäftsvorgänge auch ohne fremde Hilfe verstehen und sachgerecht beurteilen zu können.

Allgemeine Rechtsprechung

Betriebsräte haben nicht nur ein Recht auf Schulung, sondern auch die Pflicht dazu! Durch die Übernahme des Betriebsratsamtes haben die BR-Mitglieder neben der Erfüllung ihrer arbeitsvertraglichen Aufgaben weitere Amtspflichten übernommen. Um das ihnen anvertraute Amt verantwortungsvoll auszuführen zu können, sind spezielle Kenntnisse insbesondere im Betriebsverfassungs- und im Arbeitsrecht notwendig. Jeder Betriebsrat hat sich deshalb auf sein Mandat umfassend vorzubereiten und ist aus diesem Grund nicht nur berechtigt, sondern verpflichtet, sich die hierfür erforderlichen Kenntnisse durch entsprechende Seminare anzueignen (BAG vom 21.04.1983 – 6 ABR 70/82 und vom 05.11.1981 – 6 ABR 50/79).

Videos zu diesem Thema

Was ist Compliance?

Sinngemäß bedeutet Compliance lediglich "Regeleinhaltung" - eigentlich eine Selbstverständlichkeit für Unternehmen. Die Juristin und Compliance-Expertin Dr. Katharina Hastenrath erklärt, was Compliance für Betriebe bedeutet und wo die Fallen liegen.

Wie funktionieren Compliance Management Systeme?

Compliance Management Systeme können für kleinere Betriebe ebenso funktionieren wie für große Konzerne. Denn oftmals ist es gar nicht so leicht, bei vielfältigen gesetzlichen Auflagen noch den Überblick zu behalten.

Seminarpreis

1490 €

* Die Preise sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und der Hotelkosten.

Wichtige Infos

Seminarablauf

Anreisetag

18:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch die Seminarleitung, Vorstellung des Seminarablaufes und Vorstellung der Teilnehmer.
19:00 Uhr Gemeinsames Abendessen
20:30 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage

08:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
09:45 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
10:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:15 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
15:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
17:00 Uhr Ende des Seminartages
18:00 Uhr - 19:30 Uhr Abendessen

Im Anschluss sind Sie zu einem gemeinsamen Freizeitprogramm und Austausch in entspannter Atmosphäre herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Letzter Seminartag

08:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
09:45 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
10:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
11:45 Uhr Unterricht Ende
12:00 Uhr Seminar Ende
ab 12:00 Uhr – 13:30 Mittagessen oder wahlweise Lunchpaket

* max. 15 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich. Ausbildungsreihen haben abweichende Zeitabläufe.

Reservieren/Buchen

Um dieses Seminar buchen oder reservieren zu können, wählen Sie bitte einen Termin oder rufen Sie uns an unter

08841 / 6112 - 20

Wir beraten Sie gerne!

Zu den Terminen

Alle Informationen auf einen Blick

Zur PDF-Ansicht