Facebook Pixel

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Teil II: Die Gefährdungsbeurteilung

Gefahrenquellen ermitteln – psychische Belastungen verringern!

Was können Betriebsräte gegen psychische Belastungen am Arbeitsplatz tun? Hier gibt es ein wichtiges Werkzeug – die Gefährdungsbeurteilung. Wie das genau funktioniert? Von den rechtlichen Grundlagen über die Organisation bis zur Wirkungskontrolle: Dieses Aufbauseminar ist Ihr praktischer Leitfaden zur erfolgreichen Gefährdungsbeurteilung. Kommen Sie den Auslösern von Überforderung und Überlastung auf die Spur. Entwickeln Sie gemeinsam mit unseren Referenten wirksame Konzepte gegen psychische Gefährdungen in Ihrem Betrieb. Sichern Sie sich konkrete Handlungsanleitungen, individuelle Tipps und nützliche Checklisten, um ein stressfreieres und gesünderes Arbeitsumfeld für Ihre Kollegen zu schaffen.
Teilnehmerstimmen

Ein Teilnehmer aus Lübeck sagt ...

Ganz informativ, total praxisbezogen. Vielen Dank.

Ein Teilnehmer aus Augsburg sagt ...

Dieses Seminar war sehr, sehr gut und ich konnte viel für die Praxis mitnehmen.

Ein Teilnehmer aus Berlin sagt ...

Das schwierige Thema wurde uns gut vermittelt und am vorletzten Tag konnte man sagen: "Bei uns in der Firma ist es so und so..." und hat dann einen ganz persönlichen Hinweis vom Referenten bekommen. Das fand ich super!

Ein Teilnehmer aus München sagt ...

Ein sehr gutes Seminar, bei dem ich wertvolle Tipps für die Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung in unserem Unternehmen erhalten habe. Der Referent hat sehr viel Wissen vermittelt und die Inhalte kurzweilig rüber gebracht.

Ein Teilnehmer aus Rostock sagt ...

Die Gefährdungsbeurteilung ist ja unwahrscheinlich wichtig, das ist nicht zu unterschätzen. In dem Seminar haben wir alle relevanten Fragen dazu durchgenommen.

Ein Teilnehmer aus Potsdam sagt ...

Sehr gutes Fachwissen des Referenten sowie zusätzliches Wissen, welches nicht unmittelbar zum Thema gehörte. Super Referent!

Ein Teilnehmer aus Potsdam sagt ...

Viele Anregungen aus der Praxis, mit viel Humor. Komme gerne wieder!

Ein Teilnehmer aus Bremen sagt ...

Die Seminarinhalte und Anregungen, die Gefährdungsbeurteilung zur psychischen Belastung am Arbeitsplatz im Betrieb mit zu gestalten und zu implementieren, wurden sehr praxisnah vermittelt. Mir wurden gute Werkzeuge an die Hand gegeben, den Prozess zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung positiv zu begleiten und zu beeinflussen, um so eine Verbesserung für meine Kolleginnen und Kollegen zu bewirken. Der Referent hat durch fundiertes Praxiswissen, seinen großen Erfahrungsschatz und seine humoröse Art das Seminar zu einem wundervollen Baustein meiner Betriebsratstätigkeit gemacht. Ich kann das Seminar uneingeschränkt weiterempfehlen.

Ein Teilnehmer aus Füssen sagt ...

Sehr individuell gestaltet. Auf Fragen wurde super eingegangen! Referent war sehr kompetent und sympathisch!
 
Seminarinhalt

Vorkenntnisse

Nur für Teilnehmer mit Vorkenntnissen entsprechend dem Seminar Psychische Belastungen Teil I.

Nutzen

Sie kennen Ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten und die neuste Rechtslage in Sachen Gefährdungsbeurteilung.
Aus diesem Seminar nehmen Sie Ideen für Handlungskonzepte zur Vermeidung von psychischen Fehlbelastungen mit nach Hause.
Praktische Mustervorlagen und sofort umsetzbare Tipps helfen Ihnen, den Erfolg von Maßnahmen gegen Stress am Arbeitsplatz langfristig sicherzustellen.

Inhalt

Gefährdungsbeurteilung: Rechtliche Grundlagen und aktuelle Neuerungen

Up to date: Was hat sich im Gesetz verändert?
Klar geregelt: Verordnungen und Vorschriften
Gewusst wie: Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte des Betriebsrats

Vorgehen abklären: Organisation der Gefährdungsbeurteilung

Wer ist beteiligt?
Wer trägt die Verantwortung?
Welche Rolle spielt der Betriebsrat?

Gefahren erkennen: Methoden zur Ermittlung psychischer Belastungen

Fragebogen
Beobachtungsinterview
Moderierte Workshops

Ergebnisse auswerten: Analyse der Gefährdungsbeurteilung

Verfahren auswählen
Handlungsbedarf ermitteln

Stress verringern: Maßnahmen ableiten

„Gute“ Führung
Arbeitsgestaltung, Arbeitsorganisation und Sonstiges

Erfolg sichern: Wirkungskontrolle und Dokumentation

Praktische Checklisten und Mustervorlagen
Tipps und Hilfestellung zur Vorgehensweise

Ganz konkret: Betriebsvereinbarungen zu psychische Belastungen

Wichtige Eckpunkte
Hinweise zur praktischen Umsetzung
Muster-Betriebsvereinbarungen

Anmeldungen und Reservierungen

Egal ob Terminwünsche, Anmeldung, Teilnahmebestätigung, Zertifikat oder Hotelbuchung und Anreiseweg: Bei Fragen rund um Ihre Seminarbuchung hilft Ihnen unser symphatisches Organisationsteam gerne weiter.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Tel.: 08841 / 6112 - 20

Speziell für

alle, die bereits Kenntnisse aus unserem Seminar „Psychische Belastungen - Die Grundlagen“ mitbringen.

Schulungsanspruch

Der Besuch dieses Seminars ist gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG für die Betriebsräte erforderlich, die das hier vermittelte Wissen für die Erfüllung ihrer anstehenden Aufgaben benötigen und nicht über entsprechende Kenntnisse verfügen. Gleiches gilt für die Schwerbehindertenvertretung gemäß § 179 Abs. 4 SGB IX.

Allgemeine Rechtsprechung

Betriebsräte haben nicht nur ein Recht auf Schulung, sondern auch die Pflicht dazu! Durch die Übernahme des Betriebsratsamtes haben die BR-Mitglieder neben der Erfüllung ihrer arbeitsvertraglichen Aufgaben weitere Amtspflichten übernommen. Um das ihnen anvertraute Amt verantwortungsvoll auszuführen zu können, sind spezielle Kenntnisse insbesondere im Betriebsverfassungs- und im Arbeitsrecht notwendig. Jeder Betriebsrat hat sich deshalb auf sein Mandat umfassend vorzubereiten und ist aus diesem Grund nicht nur berechtigt, sondern verpflichtet, sich die hierfür erforderlichen Kenntnisse durch entsprechende Seminare anzueignen (BAG vom 21.04.1983 – 6 ABR 70/82 und vom 05.11.1981 – 6 ABR 50/79).

Videos zu diesem Thema

Welche Vorteile bietet das Seminar " Psychische Belastung Teil II"?

Das Seminar "Psychische Belastungen Teil I" erfasst das Thema in den Grundlagen. Deswegen sollte jeder Betriebsrat, der sich ernsthaft in dem Unternehmen mit diesem Thema auseinandersetzen will und seinen Kollegen auch professionell helfen möchte, das Seminar Teil II besuchen. Hier lernt der Betriebsrat tiefgründig zu argumentieren und entsprechende Präventionsmaßnahmen einzuleiten. Unser Referent Christoph Altmann erklärt die Vorteile für den Betriebsrat, der sich mit Teil II weiterbildet.

Seminarpreise mit Gremiumsrabatt

1190 € 1. Teilnehmer

1140 € 2. Teilnehmer

1090 € 3. Teilnehmer

ab 1090 €, ab dem 3. Teilnehmer*

* Die Preise sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und der Hotelkosten.

Wichtige Infos

Seminarablauf

Anreisetag

18:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch die Seminarleitung, Vorstellung des Seminarablaufes und Vorstellung der Teilnehmer.
19:00 Uhr Gemeinsames Abendessen
20:30 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage

08:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
09:45 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
10:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:15 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
15:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
17:00 Uhr Ende des Seminartages
18:00 Uhr - 19:30 Uhr Abendessen

Im Anschluss sind Sie zu einem gemeinsamen Freizeitprogramm und Austausch in entspannter Atmosphäre herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Letzter Seminartag

08:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
09:45 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
10:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
11:45 Uhr Unterricht Ende
12:00 Uhr Seminar Ende
ab 12:00 Uhr – 13:30 Mittagessen oder wahlweise Lunchpaket

* max. 15 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich. Ausbildungsreihen haben abweichende Zeitabläufe.

Reservieren/Buchen

Um dieses Seminar buchen oder reservieren zu können, wählen Sie bitte einen Termin oder rufen Sie uns an unter

08841 / 6112 - 20

Wir beraten Sie gerne!

Zu den Terminen

Alle Informationen auf einen Blick

Zur PDF-Ansicht