Facebook Pixel

Aufbauorganisation

Begriff

Die Aufbauorganisation stellt dar, welche Aufgaben von welchem Mitarbeiter zu erledigen sind. Dabei wird meist gleichzeitig festgelegt, wer wem gegenüber Anweisungen erteilen kann, d.h. wer wem hierarchisch „unterstellt“ bzw. „übergeordnet“ ist. Dies mündet meist in einem sogenannten Organigramm.

Gestaltungsmittel der Aufbauorganisation sind die Stellenbildung (die zur Stellenbeschreibung führen kann), die Abteilungsbildung (also die Zusammenfassung mehrerer Stellen) und die Kompetenzabgrenzungen zwischen den Stellen und Abteilungen.

Die Aufbauorganisation stellt außerdem mit Hilfe der Darstellung des organisatorischen Aufbaus des Unternehmens die Kommunikationswege innerhalb des Unternehmens dar.

Die Aufbauorganisation kann beispielsweise zentral oder dezentral organisiert sein. Beide hier genannten Formen haben Vor- und Nachteile.

Ferner unterscheiden wir in der Aufbauorganisation bei den Leitungssystemen grob nach dem Einlinien-, Mehrlinien- und Matrixsystem.

Das Einliniensystem ist durch die klaren Über-/ Unterordnungsverhältnisse von einer eindeutigen Aufgaben- und Kompetenzabgrenzung geprägt. Mitarbeiter sind dadurch  einfacher zu steuern und zu betreuen. Andererseits kann es zur Demotivation von Mitarbeitern und zur Überlastung von Vorgesetzten führen. Zudem kann es bezüglich der Kommunikations- und Entscheidungswege zur Bürokratisierung führen.

Das Mehrliniensystem ist unübersichtlicher. Jede Stelle kann mehrere Vorgesetzte haben. Die Weisungsberechtigung erfolgt meistens entlang der Aufgaben. Der Vorteil des Mehrlinien­systems liegt darin, dass Entscheidungen schneller getroffen werden können. Dies liegt daran, dass mit abnehmenden Hierarchieebenen langwierige Kommunikations- und  Entscheidungs­wege entfallen. Dies führt zu Entbürokratisierung. Allerdings könnten sich Mitarbeiter dadurch verunsichert fühlen, weil sie nun Anweisungen von verschiedenen Vorgesetzten entgegenzunehmen bzw. auszuführen haben.

Das Matrixsystem wird in einem gesonderten Stichwort behandelt.