Facebook Pixel

Bilanzgewinn/ -verlust

Rechtsquellen

Die Position Bilanzgewinn /-verlust wird unter § 268.I HGB (Handelsgesetzbuch) als Teil des bilanziellen Eigenkapitals beschrieben.

Begriff

Der Begriff Bilanzgewinn /-verlust gehört in den Themenbereich des Jahresabschlusses einer Kapitalgesellschaft. Hier kann der Bilanzgewinn / -verlust im Bereich des Eigenkapitals auf der Passivseite ausgewiesen werden.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ermittelt die Differenz zwischen Erträgen und Aufwendungen. Es resultiert der Jahresüberschuss/-fehlbetrag des Geschäftsjahres, der zugleich im Bereich Eigenkapital der Bilanz ausgewiesen wird.

Die Bilanz darf aber auch unter Berücksichtigung der teilweisen oder vollständigen Verwendung des Jahresergebnisses aufgestellt werden (§268.I HGB). Teilweise bzw. vollständige Gewinnverwendung bedeutet, dass Teilbeträge des Jahresüberschusses bereits in den Gewinnvortrag oder aber in die Gewinnrücklagen umgebucht wurden. Der verbleibende Betrag wird dann im Eigenkapital unter dem Begriff „Bilanzgewinn“ ausgewiesen.