Facebook Pixel

Eigenkapital

Rechtsquellen

Die Positionen des bilanziellen Eigenkapitals werden unter § 266 HGB (Handelsgesetzbuch) beschrieben.

Begriff

Unternehmen finanzieren ihre Geschäftstätigkeit über Eigenkapital bzw. Fremdkapital. Das Eigenkapital stammt von den Eignern des Unternehmens.

Bei einer Aktiengesellschaft handelt es sich um Aktionäre, bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung um GmbH-Gesellschafter. Bei Personengesellschaften und Einzelkaufleuten stehen die haftenden Gesellschafter im Hintergrund.

Das Eigenkapital eines Unternehmens entsteht zunächst, indem die Gesellschafter bei der Gründung des Unternehmens Geld von außen in das Unternehmen einlegen. Im Zeitablauf kann das Eigenkapital

  • steigen, wenn weitere Kapitalerhöhungen von außen folgen,
  • steigen, wenn Jahresüberschüsse (Gewinne) nicht ausgeschüttet, sondern im Unternehmen belassen werden,
  • sinken, wenn Jahresfehlbeträge (Verluste) verursacht wurden.