Facebook Pixel

Finanzplanung

Begriff

Die Finanzplanung ist ein Bestandteil der gesamten  Unternehmensplanung und berührt im Wesentlichen alle anderen Teilgebiete der Unternehmensplanung.

Aufgabe der Finanzplanung ist die rechtzeitige Bereitstellung  der not- wendigen Finanzmittel. Die Ein- und Auszahlungen im Unternehmen sollten so optimal aufeinander abgestimmt werden, dass über einen längeren Zeitraum kein unnötiger Finanzüberschuss besteht.

Ein Unternehmen finanziert sich entweder aus eigenen Mitteln (Cashflow, Innenfinanzierung) oder über Fremdmittel (Fremdfinanzierung).  Je höher die Fremdmittel sind, desto höher ist die Zins- und Tilgungslast, die aus dem Cashflow bedient werden muss – auch wenn ein Unternehmen keine Gewinne bzw. keinen freien Cashflow erzielt.

Die gesamte Unternehmensplanung ist für den Wirtschaftsausschuss sehr wertvoll. Insbesondere aus der kurzfristigen Finanzplanung kann der Wirtschaftsausschuss erkennen, wie der liquiditätsmäßige Verlauf der nächsten Monate bzw. des nächsten Jahres erwartet wird. Bei einem klar strukturierten Finanzplan werden sehr schnell Liquiditätsengpässe sichtbar.