Facebook Pixel

Fremdkapital

Rechtsquellen

In der Bilanz werden die Positionen des Fremdkapitals in § 266 HGB (Handelsgesetzbuch) beschrieben.

Begriff

Der Begriff Fremdkapital gehört in den Themenbereich des Jahresabschlusses einer Unternehmung.

Diese finanzieren ihre Geschäftstätigkeit über Eigenkapital bzw. Fremdkapital. Das Eigenkapital stammt von den Eignern des Unternehmens, das Fremdkapital von fremden Dritten.

In der Bilanz wird das Fremdkapital in zwei Bereiche unterteilt:

  • Verbindlichkeiten
  • Rückstellungen

Verbindlichkeiten sind Zahlungsverpflichtungen des Unternehmens, die im Geschäftsjahr entstanden sind und deren Höhe bekannt ist. Klassische Beispiele sind Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten und Darlehensverbindlichkeiten gegenüber Banken.

Bei Rückstellungen handelt es sich im Eventual-Verbindlichkeiten. Die Zahlungsverpflichtungen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit entstanden, ihre Höhe ist aber oft ungewiss und muss kalkuliert werden. Ein typisches Beispiel sind Garantierückstellungen bei einem produzierenden Unternehmen.