Facebook Pixel

Kostenartenrechnung

Rechtsquellen

Die Kostenarten-Rechnung ist ein Begriff aus dem internen Rechnungswesen. Deren Aufbau ist in keinem Gesetz beschrieben.

Begriff

Der Begriff der Kostenarten-Rechnung gehört in den Themenbereich des internen Rechnungswesens einer Unternehmung.

Als Teil der Kosten- und Leistungsrechnung werden in der Kostenarten-Rechnung die verursachten Kosten des Unternehmens erfasst. Als typische Kostenarten definieren viele Unternehmen z.B. Sachkosten, Personalkosten, Reisekosten oder Energiekosten.

In der Gewinn- und Verlustrechnung des externen Rechnungswesens ermittelt ein Unternehmen seinen Jahresüberschuss als Differenz aus Erträgen und Aufwendungen. Im internen Rechnungswesen ermittelt das Unternehmen seinen Gewinn als Differenz aus Leistungen und Kosten.

Die Kostenarten-Rechnung erfasst dafür die Kosten in bestimmten Kategorien. Hierzu gehören unter anderem die Sachkosten und Personalkosten. Welche Kosten im Detail in die Sachkosten einbezogen werden, bestimmt das Unternehmen selbst.

Die Kostenarten-Rechnung kann sowohl zur internen Kostenkontrolle als auch zur Kostenplanung (Budgetierung) verwendet werden. Grundsätzlich gilt: Je tiefer die Kostenartenrechnung gegliedert sind, desto präziser kann die Kostensteuerung erfolgen.