Facebook Pixel

ifb Standort Lüneburg

Der Name Lüneburg wird häufig eng mit dem Begriff Heide verknüpft. Die Lüneburger Heide ist eine halbstündige Autofahrt von der Hansestadt entfernt. Die Stadt verdankt ihren Ruhm und früheren Reichtum dem "weißen Gold" des Mittelalters, dem Salz.

Der Standort

Der Wasserturm

Der denkmalgeschützte Turm steht am Rande der historischen Innenstadt, in unmittelbarer Nähe der St. Johanniskirche und des zentralen Platzes Am Sande. Von der Aussichtsterrasse in 56 m Höhe erlebt der Besucher bei gutem Wetter eine Sichtweite bis 40 km.

Die alte Ratsmühle

1332 kam die landesherrliche Ratsmühle in den Besitz der Ratsfamilie von der Mölen und gehörte seit dem späten 15. Jh. der Stadt Lüneburg selbst. Hier entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte ein großer und vielseitiger Mühlenbetrieb, zu dem allein zwei Kornmühlen und eine weitere „Wasserkunst“ gehörten.

Der alte Hafen und Kran

Ein voll funktionsfähiger mittelalterlicher Kran steht noch am ehemaligen Hafen von Lüneburg. Der Kran wurde 1346 erstmals erwähnt. Mit ihm wurde das Lüneburger Salz auf die Schiffe nach Lübeck verladen.

Der Hundertwasserbahnhof

Der von Friedensreich Hunderwasser neu gestaltete Bahnhof in Uelzen ist ca. 34 km von Lüneburg entfernt und wirklich einen Ausflug wert! Der Metronom fährt stündlich von Lüneburg nach Uelzen.

Unsere Hotels in Lüneburg
A

Seminaris Hotel Lüneburg

Mehr Informationen

Unsere nächsten Termine