Facebook Pixel

Der ifb WM-Blog

Vorschau Das große Finale

Frankreich siegt souverän, aber ohne große spielerische Freude. Jedoch hatte man das Gefühl, dass die bis dato so starken Belgier am Dienstag ein wenig neben sich standen. Und das hieß leider, dass sie ausgerechnet gegen den Nachbarn Frankreich aus dem Turnier flogen. Da konnte auch Thierry Henry als Co-Trainer nicht viel ausrichten. Abgeklärt und nüchtern hielten die Franzosen das 1:0 durch Umtiti von der 51. Minute an bis zum Schluss.

Das Match zwischen Kroatien und England begann für England gut. Kroatien brauchte recht lang, um ins Spiel zu finden. Spätestens seit dem Ausgleich in der 62. Minute wurde es nochmal richtig spannend. Der Siegtreffer von Mandzukic euphorisiert die Kroaten und macht einen mexikanischen Fotographen berühmt. Jetzt heißt es:

Finale, oh-oh! Finale, oh-oh-oh! Frankreich gegen Kroatien am Sonntag. Mein klarer Favorit: Frankreich! Kroatien musste in allen drei KO-Spielen in die Verlängerung, zweimal sogar Elfmeterschießen. Das hat bestimmt Körner gekostet! Frankreich hatte auf dem Weg ins Finale das deutlich schwerere Los mit Argentinien, Uruguay und Belgien, ist aber trotzdem sehr souverän durchmarschiert. Frankreich hat alles, was ein Weltmeister braucht, eine stabile Defensive, eine grandiose Offensive und das im Moment heißeste Eisen: Kylian Mbappé. Der Kerl ist echt heiß wie Frittenfett und netzt auch wieder im Finale! Daher mein Tipp: 3:1 Frankreich, Allez les Bleus!!!

Ah ja, und am Samstag ist natürlich noch das Spiel um Platz 3…aber ehrlich, interessiert das überhaupt jemanden?

Rückblick Achtelfinale Teil I

Ein spannendes WM-Wochenende liegt hinter uns. Die Spiele haben fast alles geboten, was man sich wünschen kann: spannende Spiele, dahintröpfelnde Spiele und Elfmeterkrimis. Und ein Fazit vorab: Das Favoritensterben geht weiter.

Erst kegelt Frankreich Argentinien raus – der große Messi wird wohl doch nicht mit dem zuletzt sehr verwirrten Maradona gleichziehen und in seiner aktiven Karriere als Fußballer keinen WM-Titel mehr erzielen können. Wobei damit Frankreich keinesfalls der Status als Favorit abgesprochen werden soll. Es spricht vielmehr für les bleus, dass sie gegen Argentinien souverän gewonnen haben – Mbappé sei Dank. Dann schlägt Uruguay das recht ideenlose Portugal – CR7 wird wahrscheinlich das gleiche „Schicksal“ ereilen wie Messi.

Am Sonntag zeigt das Spiel Spanien gegen Russland uns ein weiteres Mal, dass Ballbesitz nicht zum Sieg führt – frei nach dem Motto des Liedes von Klaus Lage „tausend Mal berührt, tausend Mal ist nichts passiert“. Nun sind sie mangels Glück in der Elfmeterlotterie nicht mehr dabei. Im Elfmeterkrimi am Abend beweist Modrić Nerven. In der zweiten Hälfte der Verlängerung hätte er den Sieg perfekt machen können, Kasper Schmeichel hält die Dänen aber weiter im Spiel. Im Elfmeterschießen dann verwandelt Modrić – mit mehr Glück als Verstand gegen den bis dahin bärenstarken dänischen Keeper.

___________________

Warum?! Eigentlich wollte ich an dieser Stelle einen Ausblick auf die Achtelfinalbegegnung zwischen Deutschland und einem zu bemitleidenden Gegner zum Besten geben. Aber irgendetwas ist schief gelaufen. Die Suche nach den Gründen fällt schwer, die Aufarbeitung des peinlichen Ausscheidens ist im vollen Gange. Wer hat Schuld? Was hat gefehlt? Vom nicht angemessenen Quartier, zu falschen, müden, überspielten, nicht mehr hungrigen, arroganten Spielern, bis hin zum falschen Trainer hat man mittlerweile fast alles gehört. Bei all den Baustellen die „die Mannschaft“ beschäftigte (Verletzungen von Neuer und Boateng, Sané nicht berücksichtigt, Gündogan und Özil Missgeschick usw.) hat man wohl das wesentliche aus den Augen verloren: „Geht's raus und spielt's Fußball“ Achja, die anstehenden Achtelfinalpartien, da war noch was: Brasilien gegen Mexiko, Belgien gegen Japan, Schweden gegen Schweiz und Kolumbien gegen England. Mein Tipp: Es gibt vier Sieger und am Ende gewinnt dieses Mal nicht Deutschland.

Round Up Gruppenphase

“Facepalm (englisch face = ‚Gesicht‘ und englisch palm = ‚Handfläche‘) ist ein Begriff des Internetjargons.[…] Der Facepalm soll verschiedene Gefühle (Fassungslosigkeit, Scham, Verlegenheit, Skepsis, Frustration, Ekel oder Unglück), vor allem aber Ärger und „Fremdscham“ über die „Dummheit“ oder Ungeschicklichkeit einer Person oder Tat ausdrücken.“ - So die Wikipedia-Definition. Sicherlich ist Vielen am Donnerstag gegen frühen Abend die Handfläche in Richtung Stirn gefahren. Das ifb-Expertentalkteam war sprachlos. Die drei W-Fragen haben sich uns allen gestellt: Wieso? Weshalb? Warum? Die Antwort dazu suchen nicht nur wir, sondern auch Jogi, die Elf und einige deutsche Fußballfans. Deutschland scheidet aus der WM als Gruppenletzter. Südkorea schafft es zwar auch nicht ins Achtelfinale, macht dafür das 2:0 gegen Deutschland aber umso schmerzhafter. Der bessere hat gewonnen – und das auch völlig zu Recht. Hut ab Südkorea!

Nun richtet sich unser Blick gen Achtelfinale. Einige interessante Spiele kommen auf uns zu: Frankreich – Argentinien und Uruguay - Portugal am Samstag und Kroatien - Dänemark am Sonntag. Zuletzt haben die Franzosen gegen Dänemark auf dem Feld nicht überzeugen können. Hoffentlich haben sie daraus gelernt und gehen unserer Meinung nach am Samstag mit einem 1:0 wieder raus. Portugal wird mit einem 2:1 Uruguay nach Hause schicken und unser neuer WM-Favorit Kroatien gibt Dänemark mit 3:1 den Gnadenstoß.

Vorschau 3. Spieltag Gruppenphase

Deutschland vs. Südkorea
Last-Minute-Sieg mit Signalwirkung? Im letzten Spiel gegen Schweden hat die deutsche Mannschaft das Ruder in allerletzter Sekunde noch umdrehen können. Eine engagierte, aber eine am Ende immer noch nicht überzeugende Leistung hat die Tür für das Achtelfinale weit geöffnet. Gegen Südkorea wird es sicher nicht weniger spannend. Um nicht auf das Parallel-Spiel Mexiko gegen Schweden blicken zu müssen, benötigt die Mannschaft einen Sieg mit mindestens 2 Toren Unterschied. Die letzten 4 Spiele sollten aber Warnung genug gewesen sein, sodass heute mit einem klaren Sieg zu rechnen ist. Mein Tipp: 4:0

Brasilien vs. Serbien
Ein direktes Duell ums Weiterkommen – vorausgesetzt die Schweizer holen gegen Costa Rica mindestens einen Punkt. Brasilien reicht ein Unentschieden, aber darauf zu spielen wäre mehr als riskant. Die Serben werden körperlich sehr ran gehen, mal sehen, was die Brasilianer da dagegen halten können. Nur Kunststücke und individuelle Klasse werden heute nicht reichen, die Zweikämpfe werden das Spiel entscheiden. Mein Tipp daher: ein körperbetontes Spiel und ein Ausscheiden Brasiliens. 2:1 Serbien

Vorschau zum 2. WM-Wochenende

Der erste Spieltag hat schon einige Überraschungen parat gehabt und die großen Favoriten konnten bislang noch nicht wirklich glänzen. Jetzt muss abgeliefert werden! Am Samstag steigt gleich das erste Finale für die deutsche Nationalmannschaft gegen Schweden. Nach dem katastrophalen Auftakt wird sich mit Sicherheit einiges ändern. Nicht nur bei der Einstellung und dem Auftreten, sondern auch was die Startelf angeht. Reus war der Lichtblick im schwachen Spiel gegen Mexiko und muss von Beginn an ran! Auch machen Gerüchte die Runde, dass Löw im Training eine 3er-Kette trainieren lässt. So rückt entweder Rüdiger oder Süle in die Anfangsformation. Dadurch ist Deutschland bei Kontern hoffentlich nicht mehr so anfällig. Gleichzeitig hat Kimmich Offensiv mehr Freiheiten und kann beim Spielaufbau mitwirken. Auch wenn bei Schweden mit Lindelöf, der Krankheitsbedingt im ersten Spiel passen musste, der Abwehrchef zurückkommt, tippe ich auf ein 2:0 für Deutschland und eine klare Leistungssteigerung. Mein persönlicher Kracher am Wochenende ist dann Polen gegen Kolumbien – Beide haben ihr erstes Spiel etwas überraschend verloren. Beide haben sich das Leben aber auch selber schwer gemacht. Kolumbien mit der frühen roten Karte und Polen mit einem katastrophalen Abwehrfehler. Jetzt geht es für beide um das frühzeitige WM-Aus. Von daher wird es bestimmt ein spannendes Spiel. Mein Tipp: 2:1 Kolumbien.

Rückblick: Der 1. Spieltag

Brasilien, Argentinien, Spanien, Deutschland - bei Experten, Buchmachern und Fans werden diese vier Mannschaften ganz hoch gehandelt, wenn es um den Einzug in das Halbfinale geht. Neben der Tatsache, dass diese mit Topstars gespickten Mannschaften als Favoriten auf den Titel gelten, haben sie vor allem eines gemein: sie konnten gegen vermeintlich kleine Gegner ihr jeweiliges Auftaktspiel nicht gewinnen. Während Brasilien, Argentinien und Spanien unentschieden spielten, musste die deutsche Nationalmannschaft sogar eine Niederlage hinnehmen und steht vor der nächsten Partie gegen Schweden schon mit dem Rücken zur Wand. Die Partien haben ein weiteres Mal vor Augen geführt, dass in einem Spiel alles möglich ist. Der vermeintliche Außenseiter ohne Topstars bringt ein Team von Weltmeistern und Champions League Siegern in Schwierigkeiten, Individualisten gehen unter, während das Kollektiv zählt und die Punkte einheimst. In Deutschland hat gerade erst die Frankfurter Eintracht eindrucksvoll gezeigt, welche Tugenden am Ende den DFB-Pokal bringen und sogar den großen FC Bayern zum Fall bringen: Einsatz, Teamgedanke und Leidenschaft. Sicherlich, vom fußballerischen Potenzial sind die vier oben genannten Mannschaften den meisten überlegen. Solange aber nicht ein Kollektiv auf dem Platz steht, dass bereit ist füreinander den einen Meter mehr zu gehen, den es benötigt, um erfolgreich zu sein, werden auch die vermeintlich besten Fußballer des Planeten ins Straucheln kommen. Brasilien, Argentinien, Spanien und Deutschland haben nach Abschluss des ersten Spieltages genug Anschauungsmaterial erhalten. Jetzt ist es an ihnen es auf den Platz zu bringen, um aus dem Turnier auch noch einen fußballerischen Leckerbissen zu machen.

Die Vorschau zur Eröffnung der Weltmeisterschaft

Endlich geht es los! Die WM wird gleich mit einem echten Gipfeltreffen eröffnet: Russland (Weltranglistenplatz 70) gegen Saudi Arabien (Weltranglistenplatz 67). Es erwartet uns nichts anderes als ein fußballerischer Leckerbissen! Wirft man einen Blick auf die weiteren Gruppengegner wie Ägypten und Uruguay wird schnell klar, dass diese Partie bereits wegweisend für den möglichen Achtelfinaleinzug sein kann. Die Rahmenbedingungen stimmen also, aber wer setzt sich durch? Saudi-Arabien kann auf seinen erfahrenen Trainer Juan Antonio Pizzi, seit 9 Spielen im Amt, zurückgreifen. Darüber hinaus blickt die Fußballwelt mit besonderem Augenmerk auf Abdullah Al-Khaibari, 21-jähriger Jungnationalspieler vom Verein „Al-Shabab Riad“. Gelingt ihm der Durchbruch? Russland hingegen setzt auf das Kollektiv, unterstützt durch den Heimvorteil. Daher mein Tipp: Ein klares 2:1 für Russland! 
Stephan "Rainer Zufall"

Ein herzliches gut Kick in die Runde – so würde Klaas Heufer-Umlauf die Runde wahrscheinlich eröffnen. Und ich übernehme das gerne. Gut Kick – Kann man einen guten Kick beim diesjährigen Eröffnungsspiel der WM denn erwarten? Die meisten glauben wohl, dass es kein Kracher werden wird. Zuletzt haben beide ja weniger durch Erfolge in der Öffentlichkeit positiv auf sich aufmerksam gemacht. Aber vielleicht nutzen sie dafür dann jetzt die Fußball WM. Saudi-Arabien hat zuletzt im Test gegen Deutschland auch gar nicht so hoch verloren. Die Farbe des Away-Trikots ist übrigens grün – wie die Hoffnung. Na dann können sie hoffen.Das offizielle WM-Orakel ist übrigens Achilles – ein tauber Kater, der nur auf sein Herz hört. Ich bin gespannt, was er orakelt. Für einen Sieg von Russland spricht jedenfalls, dass Oleg Salenko 1994 gegen Kamerun 5 Tore erzielte – die meisten Tore, die während eines WM-Spiels jemals geschossen wurden. Mein Tipp: 1:1. Christine - "Hella Wahnsinn"

Unser Expertenteam stellt sich vor

Kick-Off! Bald ist es soweit - die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland beginnt. Beim ifb ist heute schon Anpfiff und wir möchten euch unser Experten-Team vorstellen. Sie vesorgen euch an dieser Stelle regelmäßg mit handverlesenen und hochklassigen Informationen rund um das Turnier, die deutsche Nationalmannschaft und andere wichtige Themen. Bleibt's am Ball!

ifb Betriebsrat Tippspiel
ifb Betriebsrat Tippspiel
ifb Betriebsrat Tippspiel
ifb Betriebsrat Tippspiel