SEMINARE & SCHULUNGEN

Info icon Up arrow

Seminare zum Thema Gesamtbetriebsrat, Konzernbetriebsrat und Europäischer Betriebsrat

Als Mitglied im Gesamtbetriebsrat, Konzernbetriebsrat oder Europäischem Betriebsrat gewinnt ihre Arbeit immer mehr an Bedeutung. Denn: wichtige Entscheidungen werden oft auf der Konzern- oder Unternehmensebene getroffen. Jetzt ist vor allem eines wichtig: gute Kommunikation und die korrekte Zuständigkeit. Nur wenn Sie wissen, welche Aufgaben in Ihr Gremium gehören, können Sie sich unnötigen Aufwand ersparen und die Belegschaft vor fehlerhaften Vereinbarungen schützen.


Seminarübersicht

Klicken Sie auf die jeweilige Rubrik, um die einzelnen Seminare anzuzeigen.


Wann und wie werden Gesamtbetriebsrat und Konzernbetriebsrat gebildet?

Grundsätzlich gilt: In einem Unternehmen, in dem es mehrere Betriebsräte gibt, muss zwingend ein Gesamtbetriebsrat (GBR) gebildet werden. Der GBR ist also gesetzlich vorgeschrieben. Die Mitglieder des GBR werden dabei nicht von den Arbeitnehmern gewählt, sondern von den örtlichen Betriebsräten entsand.

Ist ein Unternehmen Teil eines Konzerns, besteht die Möglichkeit, einen Konzernbetriebsrat (KBR) zu gründen. Im Gegensatz zum Gesamtbetriebsrat ist die Bildung eines KBR nicht verpflichtend. Die Gesamtbetriebsräte entscheiden selbst, ob ein KBR errichtet werden soll. Wenn ein KBR gebildet wird, entsendet jeder GBR jeweils wiederum ein bis zwei Mitglieder in den KBR.

Welcher Betriebsrat ist für welche Aufgaben zuständig?

  • Der örtliche Betriebsrat ist für alle Fragen der Interessenvertretung zuständig, die einen einzelnen Standort betreffen.
    Z. B. wenn es um Einstellungen und Kündigungen geht. Denn diese erfolgen regelmäßig auf lokaler Ebene.
     
  • Der Gesamtbetriebsrat ist zuständig, wenn es um Themen geht, die das gesamte Unternehmen betreffen.
    Z. B. wenn unternehmensweit ein neues IT-System eingeführt oder das bestehende erweitert wird.
     
  • Der Konzernbetriebsrat regelt Fragen, die auf Konzernebene gelten.
    Z. B. wenn über eine soziale Einrichtung, wie die Altersvorsorge, entschieden wird, die für alle Unternehmen eines Konzerns gelten soll.

Ob eine Angelegenheit zwingend betriebsübergreifend oder sogar unternehmensübergreifend geregelt werden muss, muss jeweils im Einzelfall entschieden werden.


Weitere Themen für Betriebsratsvorsitzende

Das ifb erleben

Unser Service für Sie