Facebook Pixel

Tipp Nr. 6 Die Zeugnisse

Die Zeugnisse

Zeugnisse fügt ihr als Anlage eurer Bewerbung bei. Keine Originale (!), unbeglaubigte Kopien werden akzeptiert. Ihr müsst nicht jedes Zeugnis und jede Teilnahmebescheinigung beilegen, die ihr in eurem Leben erhalten habt.

Im Einzelnen zur Orientierung:

1. Schulzeugnisse (einschließlich Berufsausbildung und Hochschule): nur den höchsten Abschluss belegen. Bei Bewerbern ab Mitte 30 / Anfang 40 kann – je nach Beruf – auf Schulzeugnisse verzichtet werden; hier zählt mehr eure berufliche Leistung

2. Arbeitszeugnisse: auf Zeugnisse, die älter als 10 Jahre sind und mit der jetzigen Stelle nichts zu tun haben, kann verzichtet werden. Alle anderen legt ihr bei

3. Weiterbildungszertifikate / Seminarbescheinigungen usw.: wählt die Zeugnisse und Bescheinigungen aus, die im Zusammenhang mit der Stelle, für die ihr euch bewerbt, von Bedeutung sind (diese nennt ihr auch im Lebenslauf)