Facebook Pixel

Tipp Nr. 9 Das Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch

Jetzt kommt es darauf an. Das Vorstellungsgespräch ist die wichtigste Station der Bewerbung. Hier steht vorwiegend der persönliche Eindruck im Vordergrund. Achte auf angemessene Kleidung und erscheine absolut pünktlich zum vereinbarten Termin. Zur Sicherheit solltest Du einen Zeitpuffer einplanen.

Folgende Unterlagen solltest Du zu Deinem Gespräch mitnehmen:

  • Einladungsschreiben
  • Telefonnummer des Ansprechpartners (um im Notfall anrufen zu können!)
  • Bewerbungsunterlagen und Zeugnisse
  • Liste mit Fragen die Du stellen möchtest
  • Notizblock und Kugelschreiber

Begrüße Deine Gesprächspartner freundlich und offen mit Deinem vollen Namen. Gebe Dich natürlich und versuche während des Gesprächs Blickkontakt zu halten, denn häufiges Wegschauen signalisiert Desinteresse und/oder wirkt ausweichend. Sei während des gesamten Gesprächs aufmerksam und freundlich und zeige, dass Du Dich über den (Ausbildungs-)beruf und den Betrieb gut informiert hast. Wenn Du etwas nicht verstehst, frage nach. Wenn das Vorstellungsgespräch zu Ende ist, bitte nicht alles überstürzen und rausrennen, sondern höflich verabschieden und für das Gespräch bedanken.

Noch zwei Tipps:

1. Hilfreich ist es mit einem Freund oder einer Freundin das Vorstellungsgespräch zu simulieren. Es hilft bei der Vorbereitung auf die Situation und macht Dich sicherer.

2. Übernahme von Bewerbungskosten Ein Firmenchef muss Bewerbern die Vorstellungskosten immer dann erstatten, wenn er das persönliche Gespräch ausdrücklich gewünscht hat - allerdings nur "in nötigem Umfang", wie das Arbeitsgericht Frankfurt am Main (Aktenzeichen 7 Ca 6251/02) befand. Dies bedeutet zum Beispiel: Bei einer Anreise von 200 Kilometern ersetzt die Firma dem Bewerber zumindest die Benzinkosten. Die Ausgaben für Telefonate und Essen müssen nicht übernommen werden. Übrigens können sparsame Firmenchefs die Übernahme der Kosten in der Einladung grundsätzlich ausschließen.