Neue Seminarthemen 2019

Das ifb bietet Ihnen mit neuen Seminarthemen eine optimale Ergänzung und ein fundiertes Wissen für Ihre Betriebsratsarbeit.

mehr erfahren

E-Learning

Mit den E-Learning-Alternativen des ifb können Sie Ihrem Anspruch auf Weiterbildung nachkommen, auch wenn der Besuch eines unserer Präsenzseminare Ihnen einmal nicht möglich ist.

Mehr Informationen

Aktuelle Tagesseminare

Tagesseminare werden hauptsächlich zu sehr aktuellen Themen angeboten. Hier können Sie sich als Betriebsrat oder Interessenvertreter schnell und einfach auf dem Laufenden halten und bekommen ein kompaktes Update für Ihre Betriebsratsarbeit.

Mehr Informationen

Last-Minute Seminare

Flexibel sein lohnt sich! Immer wieder bieten wir ausgewählte Seminare für Betriebsräte und Interessenvertreter zum Last-Minute Angebot an, vor allem einige Wochen vor Seminarbeginn.

Mehr Informationen

Kostenlose Starterpakete

Unser Ziel ist es, Betriebsräte stärker und wirksamer zu machen. Dafür haben wir kostenlose „Starterpakete“ für verschiedene Seminare entwickelt, die Sie bei Ihrer BR-Arbeit nicht nur inhaltlich sondern auch praktisch unterstützen.

Mehr Informationen

Mit dem ifb an die Uni

Für Ihre berufliche und persönliche Zukunft: Das Seminar-Highlight in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Mehr Informationen

Unser Dank für Ihr Engagement!

Ebenso wie Betriebsräte setzen Sie sich als ehrenamtlicher Richter für eine gerechtere Arbeitswelt ein. Knapp 30 Jahre Schulungserfahrung nutzen wir jetzt auch, um Sie bei diesem Ehrenamt aktiv zu unterstützen.

Mehr Informationen

Das Pflichtprogramm des Betriebsrats-Gremiums – mindestens vier mal im Jahr!

Betriebsversammlung

Eine Rede oder eine Präsentation auf einer Betriebsversammlung halten, ein wichtiges Gespräch mit der Geschäftsleitung führen oder einfach nur spontan im Gremium das Wort ergreifen: Es gibt viele Situationen, die Betriebsräten die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Doch hier sind Sie nicht allein. Aktuelle Umfragen zum Thema „Was fürchten Sie am meisten?" brachten ein überraschend eindeutiges Ergebnis. Ganz oben auf der Liste steht: „Reden in der Öffentlichkeit!"

Der Betriebsrat ist laut Rechtsprechung zur Information verpflichtet!

Der Betriebsrat ist gesetzlich verpflichtet in jedem Kalendervierteljahr eine Betriebsversammlung abzuhalten. Das ist eine sog. zwingende Gesetzesvorschrift, die nicht zur Disposition des Betriebsrats, der Gewerkschaft oder gar des Arbeitgebers steht, § 43 BetrVG. Verstöße gegen die Verpflichtung können zur Auflösung des Betriebsrats führen, s.a. Hessisches Landesarbeitsgericht, Beschluss vom 12. August 1993, 12 Ta BV 203/92.

Warum sind Betriebsversammlungen so wichtig?

Arbeitnehmer haben ein Recht auf Information und Aussprache im Rahmen einer Betriebsversammlung wenigstens einmal pro Quartal. Sie sollen die Möglichkeit haben, etwas über die Betriebsratsarbeit zu erfahren und Anregungen für die Betriebsratsarbeit geben können. Der Betriebsrat ist kein Geheimrat.

Tipps zur erfolgreichen Durchführung einer Betriebsversammlung

Damit ihre nächste Betriebsversammlung die Zuhörer begeistert, müssen Sie als Betriebsrat einiges lernen und sich bestimmte Kompetenzen aneignen. Von der strukturierten Vorbereitung bis zur gekonnten Rede vor großem Publikum – die Betriebsversammlung ist ein wichtiges Instrument für den Betriebsrat. Hier können sie der Belegschaft beweisen – wir als Betriebsrat achten Euer Vertrauen und setzen uns für euch ein. Somit ist sie nicht nur eine Plattform des Informationsaustausches, sondern auch ein wichtiger Aspekt der Öffentlichkeitsarbeit des Betriebsrats.

Lernen Sie frühzeitig die Organisation und Vorbereitung einer Betriebsversammlung, die Kompetenz Reden halten und überzeugen und diese Veranstaltungen zu einem interessanten Event zu machen.

Die langweiligste Veranstaltung im Betrieb ist die Betriebsversammlung?!

Das können Sie leicht ändern. Werden Sie kreativ. Machen Sie die Betriebsversammlung zum Publikumsmagneten. Nutzen Sie die Chance, Ihr Gremium und Ihre Betriebsratsarbeit ins Rampenlicht zu stellen.

Denken Sie daran: Gut geplant ist halb gewonnen!

Ob Flyer oder Schwarzes Brett: Sorgen Sie dafür, dass jeder im Betrieb weiß, wann und wo Ihre Betriebsversammlung stattfindet.

Das Beste aussuchen: Überlegen Sie, welche Themen besonderen Anklang bei der Belegschaft finden.

Schaffen Sie Neugier: Entwerfen Sie eine Einladung, die Interesse weckt.

Binden Sie alle Kollegen ein: Je mehr Betriebsräte bei der Vorbereitung und Durchführung mitmachen, desto besser wird Ihre Betriebsversammlung!