Facebook Pixel

Fortbildung des Betriebsrats

Ihr Recht auf Schulung als Betriebsrat:

Der Schulungsanspruch des Betriebsrats nach § 37 Abs. 6 BetrVG

  • Pflicht des Betriebsrats zur Teilnahme an Schulungen
  • Gesetzliche Grundlage: § 37 Abs. 6 BetrVG
  • Wann ist ein Schulungsbesuch i.S.v. § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich? 
    • Der Begriff der Erforderlichkeit
    • Grundlagenseminare
    • Spezialseminare
    • Ersatzmitglieder
    • Beurteilungsspielraum
  • Rücksicht auf "betriebliche Notwendigkeiten"
  • Verhältnismäßigkeit
  • Auswahl des Seminaranbieters
  • Häufigkeit von Seminarbesuchen
  • Streitigkeiten über Seminarbesuche

Schulungsanspruch Übersicht

Der Web zum Betriebsrats-Seminar

1. Schritt: Reservierung eines Betriebsrats-Seminar
Zuerst suchen Sie sich aus unserem Seminarangebot eine oder mehrere für Sie in Betracht kommende Schulung(en) aus. Reservieren Sie danach unverbindlich Ihren Platz im Seminar. Am besten per Telefon unter 0 88 41 / 61 12-0.

2. Schritt: Ladung zur nächsten Betriebsratssitzung
Um an einem Seminar teilnehmen zu können, muss das Betriebsratsgremium einen Beschluss über die Seminarteilnahme fassen. Eine wirksame Beschlussfassung ist nur möglich, wenn vorher zur Sitzung mit dem Tagesordnungspunkt "Entsendung zum Betriebsratsseminar nach § 37 Abs. 6 BetrVG" geladen wurde. Zum Muster.

3. Schritt: Beschlussfassung
Wenn Sie ordnungsgemäß geladen haben, können Sie im Betriebratsgremium einen entsprechenden Beschluss zur Schulungsteilnahme fassen. Wichtig: Der Beschluss bezieht sich immer nur auf eine konkrete Schulung. Wir empfehlen Ihnen, immer Ersatzteilnehmer im Beschluss mit aufzunehmen, damit, z.B. bei kurzfristiger Erkrankung des vorgesehenen Teilnehmers, der Seminarplatz von Ihrem Betriebsrat belegt werden kann. Eine Kostentragungspflicht des Arbeitgebers ist nur bei einer korrekten Beschlussfassung des Betriebsrats gegeben.

4. Schritt: Mitteilung an den Arbeitgeber
Teilen Sie Ihrem Arbeitgeber den Beschluss unter Hinweis auf die nach Auffassung des Betriebsrats vorliegende Erforderlichkeit, die Berücksichtigung der betrieblichen Notwendigkeiten und des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes schriftlich mit. Verwenden Sie hierfür am besten unser Formschreiben.

5. Schritt: Schriftliche Anmeldung schicken
Jetzt schicken Sie Ihre schriftliche Anmeldung an das ifb:

Per Fax: 0 88 41 / 61 12-151

Oder buchen Sie ihr gewünschtes Seminar hier online!

Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Anmeldebestätigung. Rechtzeitig vor Seminarbeginn bekommen Sie Ihre Teilnahmebestätigung sowie alle weiteren Informationen, wie Wegbeschreibung, Ablaufplan, Hotel-Prospekt, etc. zum Seminar zugesandt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen