Neue Seminarthemen 2019

Das ifb bietet Ihnen mit neuen Seminarthemen eine optimale Ergänzung und ein fundiertes Wissen für Ihre Betriebsratsarbeit.

mehr erfahren

E-Learning

Mit den E-Learning-Alternativen des ifb können Sie Ihrem Anspruch auf Weiterbildung nachkommen, auch wenn der Besuch eines unserer Präsenzseminare Ihnen einmal nicht möglich ist.

Mehr Informationen

Aktuelle Tagesseminare

Tagesseminare werden hauptsächlich zu sehr aktuellen Themen angeboten. Hier können Sie sich als Betriebsrat oder Interessenvertreter schnell und einfach auf dem Laufenden halten und bekommen ein kompaktes Update für Ihre Betriebsratsarbeit.

Mehr Informationen

Last-Minute Seminare

Flexibel sein lohnt sich! Immer wieder bieten wir ausgewählte Seminare für Betriebsräte und Interessenvertreter zum Last-Minute Angebot an, vor allem einige Wochen vor Seminarbeginn.

Mehr Informationen

Kostenlose Starterpakete

Unser Ziel ist es, Betriebsräte stärker und wirksamer zu machen. Dafür haben wir kostenlose „Starterpakete“ für verschiedene Seminare entwickelt, die Sie bei Ihrer BR-Arbeit nicht nur inhaltlich sondern auch praktisch unterstützen.

Mehr Informationen

Mit dem ifb an die Uni

Für Ihre berufliche und persönliche Zukunft: Das Seminar-Highlight in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Mehr Informationen

Unser Dank für Ihr Engagement!

Ebenso wie Betriebsräte setzen Sie sich als ehrenamtlicher Richter für eine gerechtere Arbeitswelt ein. Knapp 30 Jahre Schulungserfahrung nutzen wir jetzt auch, um Sie bei diesem Ehrenamt aktiv zu unterstützen.

Mehr Informationen

Rechtsprechung zur Betriebsänderung und Sozialplan

Zuständigkeit bei Abschluss eines Sozialplans

Für den Abschluss eines Sozialplans ist der örtliche Betriebsrat auch bei einer konzernweiten Umstrukturierung zuständig.

Quelle: Wolfgang Trittin, Rechtsanwalt in Frankfurt am Main, in „der Betriebsrat“ 12/2008, S. 38.; LAG Düsseldorf, Beschluss vom 19.08.2008 – 9 TaBV 87/08

Weiterlesen

Nachteilsausgleich bei Betriebsänderung ohne Interessenausgleich - Anrechnung von Sozialplanansprüchen

Beginnt ein Unternehmen mit der Durchführung einer Betriebsänderung nach § 111 BetrVG, ohne zuvor mit dem Betriebsrat einen Interessenausgleich abgeschlossen oder ausreichend versucht zu haben, haben die von der Betriebsänderung betroffenen Arbeitnehmer einen Anspruch auf Ausgleich der ihnen entstehenden wirtschaftlichen Nachteile nach § 113 Abs. 3 BetrVG. Mit diesem Nachteilsausgleich sind Ansprüche aus einem später vereinbarten Sozialplan nach §§ 112, 112a BetrVG zu verrechnen. Das gilt jedenfalls dann, wenn das Unternehmen vor Beginn der Betriebsänderung den Konsultationspflichten der EG-Massenentlassungsrichtlinie genügt hat.

BAG, Urteil vom 16.05.2007 - 8 AZR 693/06

Weiterlesen

Sozialplanabfindung bei Eigenkündigung

Der Anspruch auf Gewährung einer Sozialplanabfindung kann von der zusätzlichen Voraussetzung abhängig gemacht werden, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer ein unzumutbares Arbeitsplatzangebot unterbreitet hat.

BAG, Urteil v. 13.02.2007 – 1 AZR 163/06

Weiterlesen

Sozialplanpflicht bei Personalabbau

Quelle: Christoph Burgmer, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Düsseldorf, www.burgmer.com in „der Betriebsrat“ 1/2007, S. 37 f.; BAG, Beschluss vom 28.03.2006 – 1 ABR 5/05

Weiterlesen