Facebook Pixel

Was Sie bei einer Moderation beachten sollten

Begrüßen Sie die Anwesenden und Erläutern Sie den Grund des Treffens

Stellen Sie die Agenda und den Zeitplan dar

Erläutern Sie kurz den anstehenden Agenda-Punkt (ohne Ihre eigene Meinung zu äußern)

Erbitten Sie von jedem Anwesenden ein kurzes Statement (Ihre eigene Meinung kommt zum Schluss)

Verfolgen Sie die anschließende Diskussion und schreiten Sie ein, wenn das Thema verlassen wird (Roter Faden)

Bedanken Sie sich für die Wortbeiträge

Fassen Sie Diskussionsstände zusammen und stellen Sie die unterschiedlichen Meinungen dar

Nutzen Sie Medien (FlipChart etc.) zur Visualisierung von Standpunkten (so werden Wiederholungen vermieden)

Achten Sie darauf, dass am Ende der Diskussion ein Ergebnis erzielt worden ist

Achten Sie ebenso darauf, dass Verantwortliche benannt sind und Termine gesteckt wurden

Machen Sie am Schluss deutlich, was alles erreicht worden ist (und was nicht)

Bedanken Sie sich bei den Anwesenden, weisen Sie auf den nächsten Termin hin

Zum Schluss verabschieden Sie die Teilnehmer

Spielregeln im Rahmen eines Treffens sind wichtig. Bei immer wiederkehrenden Veranstaltungen (BR-Sitzung) sollte man sich im Vorfeld (vielleicht sogar in schriftlicher Form) über die Art und Weise des Umgangs miteinander Gedanken gemacht haben. Hier könnten Themen wie „Handy lautlos stellen“, „Aussprechen lassen“, „keine Privatdiskussionen“ oder „Rauchen in der Pause“ festgelegt sein. Durch solche Vereinbarungen erspart man sich während der Veranstaltung Grundsatzdiskussionen.

Die Checkliste mit sämtlichen Infos gibt es auch als PDF für Sie zum Download.

Hier PDF Downloaden