Facebook Pixel

Datenschutzerklärung der ifb KG 
Stand 20.10.2020

 

A. Allgemeines zum Datenschutz

1. ifb und Datenschutz – ein paar Worte vorab

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch unser Unternehmen. In Teil A geben wir Ihnen allgemeine Informationen zum Datenschutz, die übergreifend sowohl für Sie als Teilnehmer unserer Seminare als auch als User unserer Online-Angebote gelten. In Teil B geht es ausschließlich um die Datenverarbeitung auf unserer Webseite bzw. bei Nutzung unserer Online-Angebote.

Unser primäres Ziel ist, Ihre Privatsphäre in vollem Umfang zu schützen. Dazu ergreifen wir alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen. Wo es uns angemessen erscheint, gehen wir auch darüber hinaus.

Bei der Erstellung dieser Datenschutzerklärung war der Wunsch vorrangig, jedem Nutzer möglichst verständlich und nachvollziehbar zu beschreiben, wie wir seine Daten verarbeiten. Oft führen vor allem technische Details dazu, dass die Verständlichkeit leidet. Sollten Sie das so empfinden, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns aus. Wir werden uns dann bemühen, Sie mit Ihrem persönlichen Wissens- und Kenntnisstand individuell abzuholen.

Wir aktualisieren diese Erklärung immer wieder. In den letzten Jahren lag diese Frequenz bei etwa sechs Wochen. Bitte berücksichtigen Sie das und kehren Sie regelmäßig auf diese Seite zurück, um eine neue Version zur Kenntnis zu nehmen. Jede Version hat ein eigenes Datum als Unterscheidungsmerkmal.

Ein letztes Wort an dieser Stelle: Falls Ihnen etwas unklar ist oder Sie weitere Fragen zum Datenschutz beim ifb haben, zögern Sie bitte nicht und setzen Sie sich unkompliziert mit uns oder mit unserem Datenschutzbeauftragten in Verbindung. Dies gilt auch für solche Fälle, bei denen Sie der Meinung sind, dass Ihre Rechte verletzt sind oder wir anderweitig rechtswidrig handeln. Wir sind nicht „beratungsresistent“, sondern sehr darum bemüht, rechtmäßige und vor allem zufriedenstellende Lösungen für alle Beteiligten und somit auch für Sie zu finden.

 

2. Verantwortlicher für den Datenschutz

Die ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG ist ein Seminarveranstalter mit Sitz in Seehausen am Staffelsee. Zur ifb KG gehört die Versandbuchhandlung ifb medien.

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes ist die

ifb KG

Prof.-Becker-Weg 16

82418 Seehausen a. Staffelsee

Telefon: + 49 (0) 88 41 / 6112-20

Telefax: + 49 (0) 88 41 / 6112-151

E-Mail: info@ifb.de

 

Die ifb KG verfügt über einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz in unserem Unternehmen haben, wenden Sie sich bitte an ihn unter 

ifb KG

Datenschutzbeauftragter

Prof.-Becker-Weg 16

82418 Seehausen a. Staffelsee

Telefon: + 49 (0) 88 41 / 6112-20

E-Mail: datenschutz@ifb.de

 

3. Was bedeutet Datenverarbeitung?

Datenverarbeitung im Sinne dieser Erklärung ist das Erheben, Speichern, Nutzen, Verwenden oder Löschen personenbezogener Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, mit denen sich eine natürliche Person direkt oder indirekt identifizieren lässt.

 

4. An wen richtet sich diese Datenschutzerklärung?

Diese Datenschutzerklärung betrifft die personenbezogenen Daten von

  • allen ehemaligen, gegenwärtigen und potenziellen Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmern, Kunden und Interessenten der ifb KG,
  • allen Personen, die unsere Webseiten besuchen, unsere App verwenden, sich registrieren lassen, unsere Online-Dienste nutzen oder auf andere Art und Weise in Kontakt mit der ifb KG treten.

 

5. Welche Ihrer personenbezogenen Daten erheben wir und wann tun wir das?

Generell erheben wir personenbezogenen Daten, wenn Sie mit uns als Kunde, Teilnehmer, Interessent oder als Besucher unserer Webseite in Kontakt treten. Typischerweise kommt das in Situationen vor, wenn Sie sich etwa für unsere Seminare interessieren, einen Katalog per Post bestellen, eine Seminarbuchung vornehmen, ein Formular auf unserer Website online ausfüllen, wenn Sie sich für einen unserer Online-Dienste registrieren oder diesen nutzen, eine Bestellung aufgeben oder sich per E-Mail, Telefon, Brief, Fax bzw. über das Kontaktformular auf unserer Website an uns wenden. Dies ist unabhängig davon, ob Sie sich mit uns schon in einer Geschäftsbeziehung befinden oder nicht. Außerdem erheben wir personenbezogene Daten, wenn Sie unsere Veranstaltungen besuchen bzw. auch nachdem Sie eine solche besucht haben.
Dabei erheben und verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Personenbezogene Daten, die Ihrer Identifikation dienen:
    Dazu gehören Ihr Vorname und Nachname, die Firmierung und Adresse Ihres Betriebs, Ihre Funktion in der betrieblichen Interessenvertretung, Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie bei Bestellungen über ifb Medien eventuell auch Ihre Kontoverbindung.
     
  • Personenbezogene Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und der ifb KG:
    Solche Daten fallen vor allem im Rahmen Ihrer Seminarbesuche an oder wegen einer Bestellung bei der Versandbuchhandlung ifb Medien. Die Datenerhebung erfolgt hier entweder im Rahmen des Vertragsschlusses, im Rahmen der Durchführung eines Seminars oder aufgrund unseres berechtigten Interesses.
    Eigener Hinweis zu Fotos auf Seminaren:
    Besonders hinweisen möchten wir Sie an dieser Stelle auf die Fotos, die unsere Seminarleitungen standardmäßig auf den Veranstaltungen erstellen. Bei diesen Aufnahmen soll der Charakter der Veranstaltung im Vordergrund stehen (als „Seminarimpression“) und nicht der einzelne Seminarteilnehmer. Dies stellt einen Service für Sie dar, der Ihnen später eine wertvolle und schöne Erinnerung an Ihr Seminar geben soll. Gleiches gilt für den Fall, dass ausnahmsweise Videos gedreht werden. Unsere Seminarleitung wird Sie zu Beginn der Veranstaltung gesondert über die Erstellung von Fotos informieren, auch darüber welche Rechte Sie diesbezüglich haben und dass Sie sich selbstverständlich diesen Aufnahmen entziehen können.
    Personenbezogene Daten erheben wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung außerdem, wenn Sie das besuchte Seminar anschließend mit Hilfe eines Fragebogens bewerten (das ist auch anonym möglich) oder wenn unsere Kundenbetreuung nach dem Seminar mit Ihnen Kontakt aufnimmt, um Informationen zu Ihrer Zufriedenheit zu erfragen bzw. um bei dieser Gelegenheit auch Informationen zur Geschäftsbeziehung mit Ihnen zu erfragen und zu hinterlegen. Das betrifft auch Informationen, die Sie von sich aus mitteilen, auch online, sofern diese für unsere Kundenbeziehung mit Ihnen nach unserer Ansicht relevant sind.
     
  • Personenbezogene Daten über Ihr Online-Verhalten sowie Ihre online vorgenommenen Einstellungen:
    Darunter fallen IP-Adressen, Daten zu Ihren Besuchen auf unserer Webseite oder unserer App (zum Beispiel Zeit und Dauer, aufgerufene Seiten, verwendete Browser), Cookies und Einstellungen von Cookies, Einstellungen im Kundenportal „mein ifb“, Texte und Nachrichten im Forum von www.betriebsrat.de sowie die Abonnements unserer Newsletter.
     
  • Ihre Angaben zu Ihren Interessen und Wünschen:
    Dies betrifft Ihre seminarbezogenen Interessen und Wünsche, über die Sie uns von sich aus informieren (Beispiel: Wunsch nach Nichtraucherzimmer u.ä.).
     
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten gem. Art. 9 DSGVO – also die sog. „sensiblen“ Daten:
    Wir verarbeiten nur Ihre eigenen Angaben zu gesundheitlichen Einschränkungen, falls diese Auswirkungen auf den Seminarbesuch haben können und falls Sie uns diese von sich aus mit dem Wunsch nach einer entsprechenden Speicherung mitgeteilt haben. Darunter fallen zum Beispiel der Bedarf eines behindertengerechten Zimmers im Hotel, bestimmte Einschränkungen bei der Ernährung sowie weitere krankheitsbedingte Informationen, hinsichtlich derer wir bei entsprechender Kenntnis den Seminarbesuch in Ihrem Interesse für Sie besser und angenehmer gestalten können.

 

6. Wofür nutzen wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage geschieht das?

Primäre Zwecke der Datenverarbeitung sind die Durchführung unserer Veranstaltungen, also der Schulungen und Seminare sowie die Zurverfügungstellung unseres Onlineangebots, die Kommunikation mit Teilnehmern, Kunden und Interessenten, Maßnahmen der IT-Sicherheit, die Verbesserung unseres Produktangebots sowie Marketing- und Werbemaßnahmen.

Ihre Daten nutzen wir aufgrund folgender Rechtsgrundlagen: Einwilligung, Erfüllung vertraglicher Pflichten sowie berechtigtes Interesse nach erfolgter Interessenabwägung.

  • Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a) DSGVO
    Eine Datenverarbeitung ist rechtmäßig, wenn wir von Ihnen dafür eine Einwilligung hinsichtlich bestimmter Zwecke erhalten haben. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, egal wann Sie sie uns erteilt haben. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bleibt bis zum Widerruf unberührt. Bevor wir von Ihnen eine Einwilligung einholen, erhalten Sie von uns grundsätzlich detaillierte Informationen zur vorgesehenen Datenverarbeitung.
     
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung vertraglicher Pflichten, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO
    Sind Sie Seminarteilnehmer oder Seminarteilnehmerin bzw. planen Sie den Besuch einer unserer Veranstaltungen, so verarbeiten wir Ihre Daten außerdem, um unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen können. Das gilt auch für den Zeitraum vor Vertragsabschluss, wenn Sie uns eine Seminaranmeldung mit Ihren personenbezogenen Daten schicken.
     
  • Datenverarbeitung aufgrund unseres berechtigten Interesses, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO
    Als Seminarveranstalter möchten wir Ihre Bedürfnisse hinsichtlich Ihres persönlichen Schulungsbedarfs bestmöglich erfüllen. Zu diesem Zweck nutzen wir Daten aus unserer gemeinsamen Kundenbeziehung. Ziel ist es, Ihnen optimale Empfehlungen zu geben, die möglichst genau auf Sie und Ihre betriebliche Situation abgestimmt sind. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse. Wir verarbeiten Ihre Daten immer nur im Einklang mit dem geltenden Recht und nachdem wir eine Interessenabwägung vorgenommen haben, die Ihre Interessen berücksichtigt. 

Zu unserem berechtigten Interesse gehört auch die Vornahme von Marketingmaßnahmen, die unter anderem aufgrund folgender Informationen erfolgen:

  • Die Analyse der Ergebnisse früherer Marketingaktivitäten, um deren Relevanz zu messen,
  • die Analyse von Informationen, die beim Besuch unserer Webseite entstehen,
  • die Analyse eines möglichen Bedarfs unserer Seminare und Dienstleistungen,
  • und die Analyse Ihrer persönlichen Daten, um eine passende Zielgruppenansprache zu erstellen.

Im Rahmen unseres berechtigten Interesses sowie der sonstigen rechtlichen Zulässigkeit erhalten Sie von uns per E-Mail oder per Post Seminarempfehlungen, die wir individuell auf Ihre Bedürfnisse hin zusammengestellt haben. Solcher personalisierten Werbung können Sie selbstverständlich jederzeit widersprechen. Dazu genügt eine E-Mail an info@ifb.de oder an eine der unter Ziffer 2 erwähnten Adressen.

Darüber hinaus verwenden wir Seminarfotos („Seminarimpressionen“), um diese für die jeweiligen Seminarteilnehmer in unserem Onlineservice „mein ifb“ sowie für Werbezwecke in Katalogen und im Internet zu veröffentlichen. Eine Auswahl der Fotos wird auch einem persönlichen Anschreiben Ihrer Seminarleitung nach dem Seminar beigelegt, das Sie per Post erhalten. Dies erfolgt nach Interessenabwägung aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO.

Sofern vor Ort Videos aufgenommen werden, geschieht dies zu Marketingzwecken, um diese zum Beispiel auf einer unserer Websites oder auf einer Social-Media-Plattform wie YouTube oder Facebook zu veröffentlichen. Dies erfolgt ebenfalls nach Interessenabwägung aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO. 

Umfassende Informationen zu Foto- und Videoaufnahmen im Rahmen des Seminars erhalten Sie grundsätzlich von Ihrer Seminarleitung persönlich zu Beginn des Seminars vor Ort auf der von Ihnen besuchten Veranstaltung.

Schließlich bewerten Sie als Seminarteilnehmer unsere Leistungen mittels eines Fragebogens am Ende eines Seminars (dies ist auch anonym möglich) oder anlässlich eines Anrufs unserer Kundenbetreuung nach dem Seminar. In diesem Rahmen können Informationen zur Geschäftsbeziehung mit Ihnen erhoben und verarbeitet werden. Sämtliche dieser Daten verwenden wir aber nur nach erfolgter Interessenabwägung zur Verbesserung unserer Dienstleistungen sowie zur Optimierung unserer gemeinsamen Kundenbeziehung. Diese Gründe stellen für uns ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO dar.

Sie haben jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Datenverarbeitung zu widersprechen. Immer genügt dafür eine E-Mail an inf@ifb.de oder an eine der unter Ziffer 2 dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Adressen.

 

7. Wer bekommt Ihre Daten außerdem?

  • Innerhalb der ifb KG erhalten nur diejenigen Personen und Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die sie zur Erfüllung der vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten bzw. zur Wahrung unserer berechtigten Interessen benötigen.
     
  • An Stellen außerhalb der IFB KG werden Ihre Daten nur dann weitergegeben, wenn Sie eingewilligt haben bzw. wenn wir damit unseren vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten nachkommen.
     
    • Um unseren vertraglichen Pflichten nachzukommen, arbeiten wir auch mit Dienstleistern zusammen, die nicht Teil unserer Organisation sind. Dazu gehören zum Beispiel unsere Seminarleitungen, unsere Referenten sowie die Schulungshotels. Diese erhalten für Zwecke der Seminardurchführung Ihre personenbezogenen Daten. Es handelt sich hier nicht um Fälle der Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO, sondern um eigenverantwortliche Verarbeitungen. Wir achten selbstverständlich darauf, dass in den Verträgen und in den Rahmenverträgen mit solchen dritten Personen und Organisationen auch Klauseln enthalten sind, die unsere Vertragspartner zur besonderen Sorgfalt und zur Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Vorschriften (auch technisch-organisatorische Maßnahmen) verpflichten, damit hier ebenfalls der Schutz Ihrer Rechte als betroffene Person  gewährleistet ist.
       
    • Unter keinen Umständen verkaufen wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte oder handeln mit Ihren Daten.
       
    • Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer außerhalb der EU oder des EWR findet grundsätzlich nicht statt. Sollte das doch ausnahmsweise einmal der Fall sein, lassen wir diese Daten ausschließlich unter den strengen rechtlichen Voraussetzungen der Art. 44 ff DSGVO verarbeiten.

 

8. Welche Rechte haben Sie?

Nach dem Datenschutzrecht gem. DSGVO stehen Ihnen hinsichtlich Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten folgende Rechte zu: 

  • Recht auf Auskunft, Information und Berichtigung:
    Sie haben das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen. Wenn das der Fall, können Sie ein Auskunfts- und Informationsrecht gelten machen, dessen Inhalt sich nach Art. 15 DSGVO bemisst. Sollten Ihre Daten unrichtig oder unvollständig sein, können Sie eine Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Wenn wir Ihre Daten an Dritte weitergegeben haben, informieren wir auch diese Dritten über Ihre Berichtigung. Bitte beachten Sie hierzu Art. 16 DSGVO.
     
  • Recht auf Löschung:
    Sie haben nach Art. 17 DSGVO das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer Sie betreffenden, personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht in folgenden Fällen:
    • Ihre personenbezogenen Daten werden für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht länger benötigt.
    • Sie haben eine früher erteilte Einwilligung widerrufen und gleichzeitig fehlt es an einer anderen Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung.
    • Sie widersprechen der Datenverarbeitung und gleichzeitig liegen keine überwiegenden, schutzwürdigen Gründe für eine Verarbeitung vor.
    • Ihre Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Ihre Daten müssen gelöscht werden, um gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen.
       
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:
    Aus einem der folgenden Gründe können Sie nach Art. 18 DSGVO auch die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen:
    • Wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit zu überprüfen.
    • Wenn die Verarbeitung unrechtmäßig war und Sie statt der Löschung die Einschränkung der Nutzung verlangen.
    • Wenn wir Ihre Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen.
    • Wenn Sie gegen die Verarbeitung Widerspruch eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob Ihre Interessen überwiegen.
       
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
    Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten.
     
  • Recht auf Widerspruch
    Wenn wir Ihre Daten aufgrund berechtigter Interessen verarbeiten, haben Sie jederzeit nach Art. 21 DSGVO das Recht, dieser Verarbeitung zu wiedersprechen. Dies gilt auch für Fälle der Direktwerbung.
     
  • Recht auf Widerruf
    Wenn wir Ihre Daten aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung verarbeiten, haben Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch diesen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit einer aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung allerdings nicht berührt.
     
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie der Ansicht sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeiten, haben Sie nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu beschweren.

 

9. Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir speichern Ihre Daten nur solange, wie wir sie für den jeweiligen Zweck der Verarbeitung benötigen. Erfolgt die Speicherung zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und sind sie dafür nicht mehr erforderlich, so löschen wir sie unverzüglich, es sei denn eine weitere Aufbewahrung erweist sich zum Beispiel aufgrund steuerrechtlicher Verpflichtungen als notwendig. Ist das der Fall, so löschen wir die Daten, sobald diese Verpflichtung entfallen ist.

 

10. Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Die ifb KG hat geeignete technische und organisatorische Maßnahmen nach Art. 32 DSGVO eingerichtet, um die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer personenbezogenen Daten und ihrer Verarbeitung sicherzustellen. Wir überprüfen und aktualisieren diese Maßnahmen regelmäßig, um sie an den Stand der Technik und das geltende Recht anzupassen.
Wenn Sie vermuten, dass Ihre Daten in die falschen Hände gefallen sind, bitten wir Sie dringend darum, sich an uns zu wenden, um uns beim Schutz Ihrer Daten zu unterstützen.

 

11. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Unsere Datenschutzerklärung kann geändert werden, um sie an den Stand des Rechts anzupassen bzw. um neue technische Entwicklungen aufzunehmen. Sie können den Bearbeitungsstand am Datum erkennen, das zu Beginn der Datenschutzerklärung angegeben ist. Wir empfehlen Ihnen, unsere Datenschutzerklärung regelmäßig zu überprüfen. Dadurch sind Sie auf dem neuesten Stand, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und schützen.

 

B. Besonderheiten für unsere Services im Internet und weitere Online-Angebote

12. Der Onlineservice „mein ifb“

Bei „mein ifb“ handelt es sich um einen besonderen Onlineservice, der in erster Linie für Seminarteilnehmer vorgesehen ist. Dieser Service ist erst nach Registrierung und Login nutzbar. Wesentliche Funktionen sind die Bereitstellung von Dokumenten zu den gebuchten Veranstaltungen. Nach Abschluss eines Seminars kann ein Teilnehmer außerdem auch auf eine gewisse Anzahl von Fotos zugriffen, die unsere ifb-Seminarleitung während der Veranstaltung erstellt. Darüber hinaus gibt es weitere Funktionen und Services, diese werden kontinuierlich erweitert. Seminarbesucher können ihre persönlichen Daten in „mein ifb“ hinterlegen und auch bearbeiten. Die Teilnahme an „mein ifb“ ist freiwillig, ein Seminarbesuch ist auch ohne Registrierung zu „mein ifb“ möglich.

User haben in „mein ifb“ die Möglichkeit, eine sog. „Gremiums-Funktion“ zu beantragen. Diese beinhaltet die Möglichkeit, dass dem Inhaber dieser Funktion der Zugriff auf die persönlichen Daten von Kolleginnen oder Kollegen aus dem eigenen Betrieb gestattet wird. Das dient der organisatorischen Vereinfachung, da in vielen Unternehmen Seminarbuchungen oft von einer zentralen Stelle vorgenommen werden. Ihre Daten werden erst angezeigt, wenn sie diese für eine bestimmte Person freigeben. Diese Einwilligung kann jederzeit durch die Funktion „Gremium verlassen“ widerrufen werden. Unabhängig davon sind die Seminarfotos immer nur für den jeweiligen Teilnehmer des Seminars zu sehen, niemals jedoch für den Inhaber der „Gremiums-Funktion“. 

Besucher von ifb-Seminaren zur Betriebsratswahl haben in „mein ifb“ die Möglichkeit einen Wahlkalender bzw. einen Sitzvergaberechner zur BR-Wahl zu verwenden. Dabei werden personenbezogene Daten aus der jeweiligen Wahl verarbeitet. Die Speicherung dieser Daten erfolgt jedoch nicht auf unseren Servern, sondern immer nur auf dem eigenen Endgerät bzw. in der Sphäre des Users. Die Datenverarbeitung selbst erfolgt ausschließlich zum Zweck der Verwendung dieser beiden Tools und dies immer nur mit Einwilligung des Benutzers.

 

13. Bereitstellung und Nutzung der Website; Web-Hosting

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System, d. h. der Webserver, automatisiert Informationen vom System des aufrufenden Rechners bzw. Endgerät des Nutzers.

Folgende Daten werden hierbei von uns erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version,
  • das Betriebssystem des Endgeräts des Nutzers,
  • den Internet-Service-Provider des Nutzers,
  • die IP-Adresse des Nutzers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Die vorherige Website, von welcher der Nutzer auf unsere Website gelangt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung dieser Daten und der Log-Files ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO, das ist unser berechtigtes Interesse als verantwortlicher Betreiber der Website. 

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse des Nutzers durch unser System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers zwangsläufig für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der oben genannten Daten in den Log-Files erfolgt, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen. Zudem diesen uns diese Daten der Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme (zum Beispiel zur Angriffserkennung). Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. 

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Fall der Speicherung der Daten in Log-Files ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall wird die IP-Adresse des Nutzers von uns gelöscht oder verfremdet, so dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist und die enthaltenen Daten keinen Personenbezug mehr aufweisen. 

Zum Betrieb unserer Website nehmen wir auch Hosting-Leistungen in Anspruch. Darunter versteht man Dienstleistungen im Internet, die von Dritten erbracht werden. Hierzu zählen zum Beispiel die Anmietung von Speicherplatz und Rechenkapazität. Dazu verarbeiten wir bzw. der Hosting-Dienstleister Daten, die beim Besuch der Website anfallen, zum Beispiel Nutzungsdaten und Kommunikationsdaten der Besucher, siehe oben. Grundlage dieser Datenverarbeitung ist ebenfalls unser berechtigtes Interesse an einer sicheren Nutzung unseres Onlineangebots. Dazu gehört der Abschluss von Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung mit externen Dienstleistern.

 

14. Newsletter

Auf unserer Webseite können Newsletter zu verschiedenen Themen und Fachbereichen abonniert werden. Die Häufigkeit des Versands eines solchen Newsletters bestimmt sich nach dem ausgewählten Medium und liegt zwischen zweiwöchentlich bis wenige Male jährlich. Die Newsletter beinhalten eine Mischung von fachlichen Informationen und werblichen Hinweisen. Das Abonnement eines Newsletters erfolgt im sog. Double-Opt-In-Verfahren. Dabei wird an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse eine E-Mail gesendet, die einen Bestätigungslink enthält. Erst wenn dieser angeklickt wird, ist der Versand aktiv. Dies ist ein allgemein verwendetes Verfahren, das mit einer hohen Wahrscheinlichkeit Datenmissbrauch ausschließt. Die Daten, die Sie bei der Bestellung eines Newsletters eingeben, werden nur für die Zwecke der Registrierung sowie des Versands verwendet. 
Wir arbeiten beim Versand mit externen Dienstleistern zusammen, mit denen ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen wurde. Aktuell handelt es sich dabei um die Firma SC Networks und das System evalanche. Wenn Sie einen Newsletter erhalten, diesen öffnen und auf dort enthaltene Links klicken, wird das in Verbindung mit Ihrem Newsletter-Konto gespeichert. Diese Datenerhebung erfolgt zum einen aus Gründen der inhaltlichen Optimierung sowie zum anderen aus Marketing-Gründen. Eine weitere Verwendung dieser Daten unterbleibt. Rechtsgrundlage hierfür ist das Vorliegen eines berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO. Daten, die wir im Zusammenhang mit der Bestellung eines Newsletters erhalten, werden von uns unter keinen Umständen weitergegeben oder verkauft.

Wichtig ist insbesondere, dass Sie Ihre Einwilligung für ein Newsletter-Abonnement sofort und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Am einfachsten und schnellsten gehen Sie dabei vor, indem Sie auf den Abmeldelink klicken, der in jedem Newsletter und in jedem E-Mailing des ifb enthalten ist. 

Im Übrigen können Sie sich sowohl in diesem Fall als auch ganz generell mit Fragen dazu auch an den Datenschutzbeauftragten des ifb unter datenschutz@ifb.de wenden.

 

15. Google Analytics

Mit Ihrer Einwilligung setzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) ein. Google verwendet Cookies, das sind Textdateien, die bei Ihnen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und mit deren Hilfe wir analysieren können, wie Sie unsere Webseite benutzen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung unseres Onlineangebotes werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da auf unseren Webseiten die IP-Anonymisierung aktiviert ist, wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb der EU bzw. in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Die volle IP-Adresse wird nur ausnahmsweise an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von Ihrem Browser derart übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen und zum Datenschutz bei Google finden Sie auf folgenden Websites https://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://policies.google.com/?hl=de

Google nutzt diese Informationen in unserem Auftrag, um Ihre Nutzung unseres Onlineangebotes auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. 

Die von unserer Website gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen oder anderen IDs (z.B. Werbe-IDs) verknüpften Daten werden automatisch nach 14 Monaten wieder gelöscht. Diese Löschung erfolgt automatisch jeden Monat.

Wenn Sie eine Einwilligung zur Speicherung erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen:

Zum einen können Sie das Tracking durch Google Analytics auf unseren Websites verhindern, indem Sie diesen Link anklicken: 

Google Analytics deaktivieren

Zum anderen haben Sie die Möglichkeit die Speicherung zu verhindern, indem Sie Ihren Browser entsprechend einstellen. Wenn Sie das tun, kann es aber sein, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Schließlich können Sie die Erfassung der durch das Cookie erzeugten Daten, die sich auf Ihre Nutzung unserer Website beziehen (inkl. Ihrer individuellen IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Add-on bzw. Plugin für Ihren Browser herunterladen und installieren. Bitte klicken Sie hierzu auf: tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

16. Google Optimize

Außerdem verwenden wir mit Ihrer Einwilligung Google Optimize der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Dabei handelt es sich um ein Tool, das die Nutzung verschiedener Varianten unserer Website analysiert und uns hilft, die Benutzerfreundlichkeit und Leistung der Website zu optimieren. Google Optimize ermöglicht das gleichzeitige Ausspielen unterschiedlicher Versionen der Website. Dadurch wird eine Bewertung ermöglicht, welche Variante am besten den Wünschen und Erwartungen unserer Nutzer entspricht. Google Optimize ist in Google Analytics integriert. Insofern bitten wir Sie darum, den vorherigen Abschnitt zu beachten, der sich mit Google Analytics befasst. Dort erfahren Sie, wie Sie die Erfassung Ihrer Daten verhindern und wie Sie eine Einwilligung widerrufen können.

 

17. Google Tag Manager

Auf unserer Website kommt mit Ihrer Einwilligung der Google Tag Manager der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland zum Einsatz. Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool selbst das die Tags implementiert ist eine Cookie-freie Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Es sorgt jedoch für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits eventuell Daten erfassen. Google Tag Manager greift jedoch nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

 

18. Google Maps

Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir Google Maps API der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über Ihre IP-Adresse, Ihren Standort sowie über die Nutzung der Maps-Funktionen erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Hier können Sie grundsätzlich auch im Datenschutzcenter Ihre Einstellungen verändern, so dass Sie Ihre Daten verwalten und schützen können.

Erteilte Einwilligungen widerrufen Sie unter: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

19. Google Webfonts

Auf unserer Webseite verwenden wir die Google Webfonts, ein Angebot der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. ("Google"). Diese Webfonts werden von uns lokal gespeichert, so dass hier bezüglich Google keine Datenverarbeitung bzw. -übermittlung stattfindet.

 

20. Google Ads Conversion

Mit Ihrer Einwilligung nutzen wir das Angebot von Google Ads Conversion, einem Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, um mit Hilfe von Werbemitteln (Google Ads) auf externen Webseiten auf unsere Seminare aufmerksam zu machen. Dadurch können wir ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. 

Diese Werbemittel werden durch Google über sogenannte „Ad Server“ ausgeliefert. Dafür kommen Ad Server Cookies zum Einsatz, durch die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung, wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer, erhoben werden können. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangen, wird von Google Ads mit Ihrer Einwilligung ein Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert. Dieses verliert in der Regel nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und soll nicht dazu dienen, Sie persönlich zu identifizieren.

Die Cookies ermöglichen Google, Ihren Internetbrowser wiederzuerkennen. Sofern ein Nutzer bestimmte Seiten der Webseite eines Ads-Kunden besucht und das auf seinem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jedem Ads-Kunden wird ein anderes Cookie zugeordnet. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Ads-Kunden nachverfolgt werden. Wir selbst erheben und verarbeiten in den genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Google erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung von Ads Conversion erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Eine erteilte Einwilligung widerrufen Sie unter: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

21. Google Ads Remarketing

Innerhalb des eben beschriebenen Google-Ads-Dienstes Conversion verwenden wir mit Ihrer Einwilligung auch die Remarketing-Funktion von Google. Dadurch können wir Nutzern unserer Webseite auf anderen Webseiten innerhalb des Google Werbenetzwerks auf deren Interessen basierende Werbeanzeigen präsentieren. Dafür wird die Interaktion der Nutzer auf unserer Webseite analysiert, z.B. für welche Angebote sich der Nutzer interessiert hat, um den Nutzern auch nach dem Besuch unserer Webseite auf anderen Seiten zielgerichtete Werbung anzeigen zu können. Hierfür speichert Google eine Zahl in den Browsern von Nutzern, die bestimmte Google-Dienste oder Webseiten im Google Displaynetzwerk besuchen. Über diese als “Cookie” bezeichnete Zahl werden die Besuche dieser Nutzer erfasst. Diese Zahl dient zur eindeutigen Identifikation eines Webbrowsers auf einem bestimmten Endgerät und nicht zur Identifikation einer Person, personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. 

Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern, eine erteilte Einwilligung widerrufen: 

a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten; 
b) durch Installation des von Google bereitgestellten Plug-Ins unter nachfolgendem Link: https://www.google.com/settings/ads/plugin
c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link http://www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen; 
d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin
e) mittels entsprechender Cookies Einstellung. 

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesen Fällen gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.

 

22. Microsoft Application Insights

Auf unseren Internetseiten und für unsere Internetdienste nutzen wir mit Ihrer Einwilligung die Application Insights, das ist ein Webanalysedienst der Cloud Plattform Azure der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA („Microsoft“).
 
Die Application Insights legt in Ihrem Browser ein Cookie ab, das eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglicht. Bei diesen Daten handelt es sich um anonyme statistische Daten. Die Herstellung eines Personenbezugs ist aufgrund dieser Daten nicht möglich. Die Auswertungen dienen der Fehlerbehebung und Optimierung der Webseite und der Anwendung.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Webseite werden in der Regel an einen Server von Microsoft in den USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf diesen Webseiten, wird Ihre IP-Adresse von Microsoft jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Microsoft in den USA übertragen und dort gekürzt. 

In unserem Auftrag als Betreiber der Website wird Microsoft diese Informationen verwenden, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns als Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Application Insights von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Microsoft zusammengeführt. 

Microsoft ist als Auftragsverarbeiter tätig. Hierfür haben wir mit Microsoft einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Wenn Sie keine Einwilligung erteilen oder eine erteilte Einwilligung später widerrufen, kann es sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen können.

Weitergehende Informationen von Microsoft zum Thema Datenschutz und Azure finden Sie unter: http://azure.microsoft.com/de-de/support/trust-center/privacy/

 

23. Vimeo Videos

Für die Einbindung von Videos nutzen wir mit Ihrer Einwilligung den Anbieter Vimeo. Vimeo wird betrieben von Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011. 
Auf einigen unserer Internetseiten verwenden wir Plugins dieses Anbieters. Wenn Sie die mit einem solchen Plugin versehenen Internetseiten aufrufen, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt und dabei das Plugin dargestellt. Hierdurch wird an den Vimeo-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt, ordnet Vimeo diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen. 

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy

 

24. Youtube Videos

Mit Ihrer Einwilligung nutzen wir für die Einbindung von Videos den Anbieter YouTube. YouTube wird betrieben von YouTube LLC mit Hauptgeschäftssitz in 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA. YouTube wird vertreten durch Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. 
Auf einigen unserer Internetseiten verwenden wir Plugins dieses Anbieters. Wenn Sie die mit einem solchen Plugin versehenen Internetseiten aufrufen, wird eine Verbindung zu den YouTube-Servern hergestellt und dabei das Plugin dargestellt. Hierdurch wird an den YouTube-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei YouTube eingeloggt, ordnet YouTube diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Benutzerkonto sowie anderen Benutzerkonten der Firmen YouTube LLC und Google Inc. abmelden und die entsprechenden Cookies der Firmen löschen. 

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch YouTube (Google) finden Sie unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/

 

25. Blog mit Kommentarfunktion

Wir betreiben sog. Blogs, bei denen die Möglichkeit der Kommentierung besteht. Dabei werden personenbezogene Daten gespeichert. Hinterlassen Sie auf unserer Website einen Beitrag oder Kommentar, wird Ihre IP-Adresse gespeichert. Dies erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f. DSGVO und dient unserer Sicherheit als Betreiber dieser Website. Das hat folgenden Hintergrund: Falls Ihr Kommentar gegen geltendes Recht verstößt, können wir dafür rechtlich belangt werden. Deshalb haben wir ein Interesse an der Identität des Kommentar- bzw. Beitragsautors.

 

26. Soziale Medien

Die ifb KG ist in den sozialen Medien vertreten. Unsere Datenschutzerklärung gilt deshalb auch für unsere Präsenzen bei

  • Facebook,
  • Twitter,
  • Google+,
  • Xing und
  • Kununu.

Dabei verwenden wir keine Plug-Ins oder andere technischen Einrichtungen, durch welche automatisch personenbezogene Daten an den jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerkes übersendet werden. Unsere Auftritte in den sozialen Medien erreichen Sie nur dann, wenn Sie aktiv auf den entsprechenden Link klicken, der Sie auf die jeweilige Seite weiterleitet. Spezielle Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in sozialen Medien ist unser berechtigtes wirtschaftliches und kommunikatives Interesse am Angebot eines Informations- und Kommunikationskanals gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Unsere Facebook-Fanseite betreiben wir zudem auf Grundlage einer Vereinbarung über die gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 26 DSGVO. Diese Vereinbarung ist hier abrufbar: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

 

27. Konversionsmessung mit dem Conversion-Pixel von Facebook

Mit Ihrer Einwilligung setzen wir den “Conversion-Pixel“ bzw. Besucheraktions-Pixel der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”) ein. Durch den Aufruf dieses Pixels aus Ihrem Browser kann Facebook in der Folge erkennen, ob eine Facebook-Werbeanzeige erfolgreich war, also z.B. zu einem Online-Kaufabschluss geführt hat. Wir erhalten von Facebook hierzu ausschließlich statistische Daten ohne Bezug zu einer konkreten Person. So können wir die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke erfassen. Insbesondere falls Sie bei Facebook angemeldet sind, verweisen wir im Übrigen auf deren Datenschutzinformationen https://www.facebook.com/about/privacy/.

28. Nutzung von Crashlytics

Wir verwenden den Dienst Crashlytics von Google, um Informationen über Fehler und Abstürze, die in unseren iOS und Android Apps auftreten können, zu sammeln. Hierdurch können wir die Stabilität und Qualität unserer Apps verbessern. Wir nutzen keine Dienste von Crashlytics, die personenbezogene Daten erfordern. Die durch unsere Apps übertragenen, ausschließlich nicht personenbezogenen Informationen werden auf Crashlytics Servern in den USA gespeichert.  Weitere Informationen zum Datenschutz bei Crashlytics finden Sie unter http://try.crashlytics.com/terms

 

29. Einsatz von Hotjar

Auf unserer Webseite setzen wir mit Ihrer Einwilligung Hotjar ein, eine Analysesoftware der Hotjar Ltd., Level 2, St Julian’s Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julian’s STJ 1000, Malta. Mit diesem Tool ist es möglich, das Nutzungsverhalten von Usern auf der Website zu messen und auszuwerten. Die Informationen, die durch einen Tracking Code und den Einsatz von Cookies über den Besuch des Users generiert werden, werden an die Server von Hotjar mit Sitz in Irland übermittelt und dort gespeichert. Mit Hilfe des Tracking Codes werden die folgenden Informationen gesammelt:

  • Die IP-Adresse in anonymisierter Form,
  • die gesehenen Webseiten und Bewegungsmuster auf diesen Seiten,
  • die Anzahl und Position der Klicks auf Links,
  • Browsertyp und -version und
  • die Bildschirmgröße des genutzten Endgerätes. 

Nicht gespeichert werden personenbezogene Daten oder Bewegungen auf Profilseiten, die personenbezogene Daten enthalten. Insbesondere werden laut Angaben von Hotjar die IP-Adressen nur in anonymisierter Form gespeichert. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und Hotjar finden Sie in der Datenschutzerklärung von Hotjar: https://www.hotjar.com/privacy

Cookies werden von Hotjar sowohl temporär als auch dauerhaft gespeichert. Sie können der Speicherung eines Nutzerprofils und von Informationen über Ihren Besuch auf unserer Webseite durch Hotjar sowie dem Setzen von Tracking Cookies auf anderen Webseiten jedoch widersprechen, wenn Sie den folgenden Opt-Out-Link anklicken: https://www.hotjar.com/legal/compliance/opt-out

 

30. Bestellung individuell gestalteter Visitenkarten und Poster via safer-print

Auf unserer Website haben Sie an mehreren Stellen die Möglichkeit, Visitenkarten und Poster für Ihre individuellen Zwecke zu gestalten und mit ihren persönlichen Daten anzureichern, um Sie zum Beispiel für Ihre Funktion als betrieblicher Interessenvertreter zu verwenden. Dieser Service ist kostenlos und wird in Zusammenarbeit mit der Firma safer-print GbR angeboten. Diese Firma fungiert dabei als Auftragsdatenverarbeiter, eine entsprechende Vereinbarung gem. Art. 28 DSGVO wurde abgeschlossen.

Die Datenverarbeitung zur Erstellung dieser Produkte findet auf der Website von safer-print statt, die produktive Erstellung der Visitenkarten und Poster wird ebenfalls von safer-print vorgenommen. Safer-print übermittelt dabei alle vom Nutzer freiwillig eingegebenen Daten an die ifb KG. Dazu gehören sein Name, seine Adresse, seine Kontaktdaten, aber auch eventuell Funktionen in der betrieblichen Interessenvertretung, wie sie sich aus seinen eigenen Angaben ergeben. Wir verarbeiten und speichern diese Daten zur Anreicherung unserer Kunden-Datenbank. Die Daten nutzen wir auch, um Ihnen anschließend produkt- und interessenbezogene Seminarangebote per Post zukommen zu lassen. Rechtsgrundlage dafür ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO.

Wir speichern Ihre Daten, solange die Zwecke hierfür vorliegen. 

 

31. Verwendung von Jitsi Meet für webbasierte Videokonferenzen

Der Jitsi Meet-Server der ifb KG ermöglicht dem Benutzer webbasierte Videokonferenzen ohne Installation von Software. Der Server kann unter https://betriebsratssitzung-online.de ohne Einschränkung genutzt werden. Dort können eigene Videokonferenzräume erstellt und durch ein Passwort geschützt werden. Links zu einer Sitzung können per Mail weitergeleitet werden.

Das Videokonferenz-Tool ist ein kostenloses Angebot speziell für Betriebsratsgremien und für andere Formen der Interessenvertretung, mit dem Sitzungen online durchgeführt werden können. Es werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet mit Ausnahme der IP-Adresse des Benutzers. Dies wird für die Dauer der Benutzung gespeichert. Bei fehlerhaften Anmeldungen, die zu einer Sperrung führen, bzw. bei Zugriffsversuchen auf nicht existente Inhalte wird die IP-Adresse für 24 Stunden gespeichert. Rechtsgrundlage für die Speicherung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO.

Entsprechend der Funktion der Software werden Video- und Audio-Daten und bei der Nutzung der Chatfunktion auch textliche Informationen an die jeweils anderen Benutzer derselben Konferenz übertragen.