Facebook Pixel

ifb Standort Bad Honnef

Willkommen im „rheinischen Nizza“. So zumindest bezeichnete der weitgereiste Alexander von Humboldt Bad Honnef aufgrund des ganzjährig milden Klimas. Wenn Sie die Natur lieben, werden Sie am Rande Ihres Seminares in Bad Honnef zahlreiche Möglichkeiten finden, wieder aufzutanken, z.B. auf der autofreien Insel Grafenwerth. Neben Entspannung in der Natur ist Bad Honnef auch für das Konrad-Adenauer-Haus, bezaubernde Fachwerkhäuser und beeindruckende Villen aus der Gründerzeit bekannt.

Konrad-Adenauer Gedenkstätte und Museum

Seit 1937 lebte der erste deutsche Bundeskanzler im Bad Honnefer Ortsteil Rhöndorf in einem zweistöckigen Wohnhaus. Nach Adenauers Tod wurde das Haus als Gedenkstätte bewahrt und kann im Rahmen einer Führung besucht werden. In einem Neubau unterhalb des Wohnhauses befindet sich das sehenswerte Adenauer-Museum mit einer Dauerausstellung über den Politiker und seine Zeit.

Insel Grafenwerth

Fast nirgend wo in Bad Honnef können Sie nach einem Seminartag so wunderbar entspannen und auftanken wie bei einem Rundgang durch den Park auf der Insel Grafenwerth. Sie ist komplett autofrei und über zwei Brücken von Bad Honnef aus erreichbar. Von dort aus haben Sie eine herrliche Aussicht auf den sagenumwobenen Drachenfels im Siebengebirge. Auf diesem Berg soll einst Siegfried den Drachen bezwungen haben.

Geschichtsweg Bad Honnef

Geschichtsinteressierte können den Seminartag mit einem ausführlichen Spaziergang durch die verschiedenen Ortsteile ausklingen lassen. Anhand von in der Stadtinformation erhältlichen Faltplänen entdecken Sie zahlreiche historische Gebäude und Plätze und lernen ihre Bedeutung für Bad Honnef kennen.

Siebengebirge

Die nahe gelegene Hügellandschaft des Naturparks Siebengebirges ist bei Wanderern beliebt. Von Bad Honnef aus gibt es zum Beispiel Wege auf die Löwenburg, den Drachenfels oder den Großen Ölberg. Belohnt wird der Aufstieg durch einzigartige Ausblicke auf die umliegenden Berge und das Rheintal.