Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

+++     Seminartermine für das Jahr 2025 sind ab sofort online verfügbar!

+++     Seminartermine für das Jahr 2025 sind ab sofort online verfügbar!

+++     Seminartermine für das Jahr 2025 sind ab sofort online verfügbar!

+++     Seminartermine für das Jahr 2025 sind ab sofort online verfügbar!

+++     Seminartermine für das Jahr 2025 sind ab sofort online verfügbar!

+++     Seminartermine für das Jahr 2025 sind ab sofort online verfügbar!

Show Close

Präsenz-Seminar

Vereinbarkeit von Betriebsratsarbeit und Beruf

Empfohlen für: BR

Überlastung vorbeugen - Prioritäten setzen

Doppelbelastung Beruf und BR-Arbeit – das schlaucht! Aber: Sie können für sich selbst sorgen. Trainieren Sie, wie Sie gezielt an Ihren Verhaltensmustern und Gedanken arbeiten. Lassen Sie sich zeigen, wie Sie mit etwas Übung entspannter mit Stress umgehen. Entwickeln Sie einen Handlungsplan, um Fehl- und Überbelastungen vorzubeugen und erfahren Sie, warum das für Ihr ganzes Gremium ein Gewinn ist. Ihre Gesundheit – Ihr Amt!

Speziell für

Betriebsräte, die ihrer Betriebsratstätigkeit verantwortungsvoll nachgehen und bewusst mit der eigenen Gesundheit umgehen wollen

Dieses Seminar ist mit 14 Stunden zur Rezertifizierung von Certified Disability Management Professionals (CDMP) von der DGUV anerkannt.

ifb-kontakt

ifb-Schulungsberatung

Ihr persönlicher Ansprechpartner
0 88 41 / 61 12 - 20 schulungsanspruch@ifb.de
Beratung zum Schulungsanspruch
Ist das von Ihnen gewählte Seminar „erforderlich“? Wie setzen Sie Ihren Schulungswunsch beim Arbeitgeber durch? Bei Fragen rund um Ihren Schulungsanspruch, oder die genauen Inhalte eines Seminars bzw. einer Fachtagung wenden Sie sich gerne an unsere ifb-Fachjuristen und Themenverantwortlichen.