Facebook Pixel

Sozialplan und Interessenausgleich aktiv gestalten und verhandeln

Mit der richtigen Strategie das Beste für die Kollegen rausholen!

Strukturveränderungen und Personalabbau gehen mit sozialen Härten einher. Als Betriebsrat liegt es in Ihrer Verantwortung, diese so gut wie möglich zu mildern. Dieses Seminar versetzt Sie in die Lage, Betriebsänderungen aktiv mitzugestalten. Hier erfahren Sie, wie Sie für einen Interessenausgleich sorgen und das Thema Sozialplan strategisch klug angehen.
Teilnehmerstimmen

Ein Teilnehmer aus Hamburg sagt ...

Wunderbare Mischung zwischen rechtlicher und praktischer Wissensvermittlung und humorvollen Auflockerungen. Ich bin voll zufrieden!

Ein Teilnehmer aus Würzburg sagt ...

Das war unser erstes Seminar beim ifb und wir sind begeistert. Leider steht das Thema bei uns an und hier hat uns der Referent wirklich ganz super informiert und uns unsere Fragen dazu beantwortet. Die mitgelieferten Unterlagen sind sehr gut aufbereitet und sehr hilfreich. Im direkten Vergleich zu den anderen Anbietern, welchen wir durchaus haben, hat mir dieses Seminar am besten gefallen.

Ein Teilnehmer aus Würzburg sagt ...

Bisher waren wir bei einem anderen Anbieter. Durch die Dringlichkeit in diesem Bereich geschult zu werden, haben wir uns kurzentschlossen für ein ifb Seminar entschieden und es nicht bereut. Der Referent war sehr, sehr gut. Unsere Fragen wurden ausführlich und verständlich beantwortet. Die anwesenden Betriebsräte konnten die Situationen in ihren Unternehmen schildern und der Referent ist auf deren und unsere "Bedürfnisse" eingegangen. Topp! Kann man nur empfehlen.

Ein Teilnehmer aus Bremen sagt ...

Es wurden wertvolle Tipps und Erörterungen praxisbezogen weitergegeben - super!

Ein Teilnehmer aus Bremen sagt ...

Tolle Vorgehensweise auf jeden eingegangen und anschaulich erklärt. Einfach prima!

Ein Teilnehmer aus Bonn sagt ...

Tolle Veranstaltung, gut verständlich und kurzweilig. Top! Mit klaren Antworten!

Ein Teilnehmer aus Köln sagt ...

Die aktive Einbeziehung der Teilnehmer, auch wenn sie nur sehr eingeschränkt möglich war, war sehr gut, da es dem Gruppengefüge sehr geholfen hat. Es wurden dabei sehr gute Ergebnisse erzielt.

Ein Teilnehmer aus Würzburg sagt ...

Ein unglaublich guter Referent der es verstand, die Inhalte verständlich und gut zu vermitteln. Und humorvoll und kurzweilig war es auch noch.

Ein Teilnehmer aus Berlin sagt ...

Obwohl es ein sehr ernstes Thema ist, wurde es vom Referenten mit viel Humor und guten Beispielen präsentiert.

Ein Teilnehmer aus Düsseldorf sagt ...

Das Wissenspaket auf zwei Füßen. Sehr kompetent, umfassende Antworten, tolle Tools.

Ein Teilnehmer aus Trier sagt ...

Das war mein erstes Seminar ifb und es war sehr, sehr gut. Ich nehme viele Infos mit und habe viel gelernt. Und das Beste sind die Unterlagen, die ein Nacharbeiten und Aufarbeiten zu Hause ermöglichen. Der Referent ist auf alle Fragen wirklich top eingegangen, ist fachlich und menschlich eine Bereicherung. Großen Dank dafür! Das war nicht mein letztes Seminar beim ifb!
 
Seminarinhalt

Nutzen

Sie wissen, wann eine Betriebsänderung vorliegt und welche Rechte das für den Betriebsrat bringt.
Interessenausgleich, Sozialplan oder Transfersozialplan: Sie kennen die Vor- und Nachteile und wissen, wann Sie welche Lösung anstreben sollten.
Mustervorlagen helfen Ihnen bei der optimalen Ausgestaltung eines Interessenausgleichs oder Sozialplans.

Inhalt

Wann kann ein Interessenausgleich / Sozialplan geschlossen werden?

Voraussetzungen einer Betriebsänderung: Die verschiedenen Formen
Personalabbau und Stilllegung von Betrieben
Verlegung, Zusammenlegung und Spaltung von Betrieben
Änderungen in Organisation und Einführung neuer Arbeitsmethoden

Welche Rechte hat der Betriebsrat bei Betriebsänderungen?

Rechtzeitige Unterrichtung und Beratung mit dem Arbeitgeber
Konsequenzen bei Missachtung, Unterlassungsanspruch
Anspruch auf Berater und Sachverständige

Welche Möglichkeiten bietet ein Interessenausgleich?

Inhalt: Das „Ob, Wann und Wie“ der geplanten Betriebsänderung
Bedeutung von Nachteilsausgleich und Abfindung bei Abweichung oder Versäumung eines Interessenausgleichs
Gemeinsame Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan

Was kann mit einem Sozialplan geregelt werden?

Zweck des Sozialplans und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten
Regelungen zu Versetzungen, Qualifizierung, Altersteilzeit ...
Abfindungen berechnen, Entschädigungen regeln
Die Einigungsstelle entscheidet: Erzwingbarer Sozialplan

Der Transfersozialplan: Voraussetzungen und Durchführung

Vorteile gegenüber dem klassischen „Abfindungssozialplan“
Transfermaßnahmen: Arbeitnehmer in den Arbeitsmarkt eingliedern
Outplacement, Transfergesellschaften, Transferkurzarbeitergeld

Strategisch klug vorgehen: Erfolgreich mit dem Arbeitgeber verhandeln

Gekonnte Vorbereitung von Krisengesprächen und Verhandlungen
Die Argumente des Arbeitgebers kennen und vorwegnehmen
Verhandlungsschwerpunkte am Beispiel eines Mustersozialplans

Anmeldungen und Reservierungen

Egal ob Terminwünsche, Anmeldung, Teilnahmebestätigung, Zertifikat oder Hotelbuchung und Anreiseweg: Bei Fragen rund um Ihre Seminarbuchung hilft Ihnen unser symphatisches Organisationsteam gerne weiter.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Tel.: 08841 / 6112 - 20

ifb Plus

Hier lernen Sie von Referenten, die seit Jahren auf die Verhandlung von Sozialplänen sowie den Vorsitz oder Beisitz in Einigungsstellen spezialisiert sind.

Schulungsanspruch

Der Besuch dieses Seminars ist gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG für die Betriebsräte erforderlich, die das hier vermittelte Wissen für die Erfüllung ihrer anstehenden Aufgaben benötigen und nicht über entsprechende Kenntnisse verfügen.

Allgemeine Rechtsprechung

Betriebsräte haben nicht nur ein Recht auf Schulung, sondern auch die Pflicht dazu! Durch die Übernahme des Betriebsratsamtes haben die BR-Mitglieder neben der Erfüllung ihrer arbeitsvertraglichen Aufgaben weitere Amtspflichten übernommen. Um das ihnen anvertraute Amt verantwortungsvoll auszuführen zu können, sind spezielle Kenntnisse insbesondere im Betriebsverfassungs- und im Arbeitsrecht notwendig. Jeder Betriebsrat hat sich deshalb auf sein Mandat umfassend vorzubereiten und ist aus diesem Grund nicht nur berechtigt, sondern verpflichtet, sich die hierfür erforderlichen Kenntnisse durch entsprechende Seminare anzueignen (BAG vom 21.04.1983 – 6 ABR 70/82 und vom 05.11.1981 – 6 ABR 50/79).

Seminarpreise mit Gremiumsrabatt

1190 € 1. Teilnehmer

1140 € 2. Teilnehmer

1090 € 3. Teilnehmer

ab 1090 €, ab dem 3. Teilnehmer*

* Die Preise sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und der Hotelkosten.

Wichtige Infos

Seminarablauf

Anreisetag

18:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch die Seminarleitung, Vorstellung des Seminarablaufes und Vorstellung der Teilnehmer.
19:00 Uhr Gemeinsames Abendessen
20:30 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage

08:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
09:45 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
10:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:15 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
15:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
17:00 Uhr Ende des Seminartages
18:00 Uhr - 19:30 Uhr Abendessen

Im Anschluss sind Sie zu einem gemeinsamen Freizeitprogramm und Austausch in entspannter Atmosphäre herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Letzter Seminartag

08:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
09:45 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
10:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
11:45 Uhr Unterricht Ende
12:00 Uhr Seminar Ende
ab 12:00 Uhr – 13:30 Mittagessen oder wahlweise Lunchpaket

* max. 15 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich. Ausbildungsreihen haben abweichende Zeitabläufe.

Reservieren/Buchen

Um dieses Seminar buchen oder reservieren zu können, wählen Sie bitte einen Termin oder rufen Sie uns an unter

08841 / 6112 - 20

Wir beraten Sie gerne!

Zu den Terminen

Alle Informationen auf einen Blick

Zur PDF-Ansicht