Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Willkommen im Team!

Der passende Einstieg für jeden neuen Betriebsrat

Für Sie als Betriebsrat ist jetzt eines besonders wichtig: Grundlagenwissen aufbauen! Nur mit einer soliden Wissensbasis können Sie Ihr Ehrenamt bestmöglich ausüben. Beim ifb finden Sie Deutschlands größte Seminarauswahl. Wählen Sie aus unserem Angebot die Themen, die am besten zu Ihren aktuellen Bedürfnissen passen.   

Neu gewählt - und nun? 

Es gibt so viel zu tun und zu lernen als neuer Betriebsrat. Da stellt sich die Frage: Wann soll ich das alles machen? Unser Vorschlag: Entwickeln Sie Ihren individuellen Weiterbildungsplan, der es Ihnen Schritt für Schritt ermöglicht, die für Sie relevanten Kompetenzen zu erwerben.

Ihr persönlicher Schulungsplan hängt maßgeblich von Ihren Antworten auf die fünf folgenden Fragen ab: 

  1. Welches Vorwissen, das ich in meine Betriebsratsarbeit gewinnbringend einfließen lassen kann, bringe ich mit?

  2. Welchen persönlichen Neigungen möchte ich nachgehen und die damit in Verbindung stehenden Kompetenzen ausbauen?

  3. Welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten habe ich im Gremium übernommen bzw. soll ich zukünftig ausüben?

  4. Angesichts der aktuellen Situation unseres Betriebs: Vor welchen Herausforderungen steht unser Gremium?

  5. Welche Ziele, Projekte und Maßnahmen verfolgt unser Gremium?

Ihre Weiterbildungsbedarfe sind so individuell wie Sie selbst. Eines gilt jedoch für alle neugewählten Betriebsräte: Sie sollten sich so rasch wie möglich das nötige Grundlagenwissen aneignen.

Unser Tipp:

Blättern Sie durch die folgenden Beispiele und lassen Sie sich dabei für die Ausarbeitung Ihres persönlichen Schulungsplans inspirieren. Übrigens: Die meisten unserer Seminare sind als Präsenz-, Online- oder Inhouse-Variante buchbar. 

Wir beraten Sie zu Ihrem persönlichen Schulungsplan!

Unsere Kundenberater beraten Sie gerne zu passgenauen Schulungen, die Ihnen sofort weiterhelfen und auf Ihre Situation zugeschnitten sind.

Beispielhafte ifb-Schulungspläne:
Diese Themen besuchen neugewählte Betriebsratskollegen

Andrea ist Protokollführerin in ihrem Gremium und möchte daher neben den juristischen Grundlagen frühzeitig Kompetenzen auf dem Gebiet der Protokollführung aufbauen. Sie entscheidet sich für die kompakte ifb-Seminarreihe Betriebsrat I-III mit den wichtigsten Grundlagen aus dem Betriebsverfassungsrecht und dem Arbeitsrecht. Nach Betriebsrat Teil I besucht Andrea ein Seminar zum Thema Protokollführung, bevor sie mit Betriebsrat II und III weitermacht. Danach möchte sie sich zu Themen rund um den Arbeits- und Gesundheitsschutz weiterbilden und zu Fragen rund um Betriebsvereinbarungen spezialisieren. 
 

 

"Ich möchte in einem Betriebsrat wirken, der nicht nur redet, sondern auch anpackt. Gerade beim Gesundheitsschutz der Mitarbeiter."

Andrea, Kundenberaterin und Protokollführerin in ihrem Gremium

#1
#2
#3
#4
#5
#6

Thomas ist als Pflegekraft im Gesundheitswesen tätig und möchte als neuer Betriebsrat zunächst die rechtlichen Grundlagen der Betriebsratsarbeit kennenlernen, bevor er sich intensiver mit Fragen des Arbeitsrechts, wie z.B. Aufhebungsverträgen und Kündigungen auseinandersetzt. Für seine Bedürfnisse sind die beiden Seminarreihen Betriebsverfassungsrecht I-III und Arbeitsrecht I-III ideal, denn hier kann er sich nicht nur ausführlich mit den spannenden Grundlagen der BR-Arbeit auseinandersetzen, sondern erhält auch Einblicke in die Themen Kommunikation sowie Resilienz und erlebt live beim Arbeitsgericht, wie Entscheidungen gefällt werden. 

 

 

"Gute Arbeitsbedingungen sind für jeden Mitarbeiter wichtig - dafür möchte ich kämpfen!"

Thomas, Pfleger und Mitglied im Betriebsrat

#1
#2
#3
#4
#5
#6

Paul weiß aufgrund seiner Tätigkeit als Programmierer, wie wichtig der richtige Umgang mit personenbezogenen Daten für seinen Betrieb und die dort tätigen Mitarbeiter ist. Das Thema Datenschutz liegt ihm am Herzen und er besucht früh, unmittelbar nach den Seminaren Betriebsrat Teil I und Teil II, das Seminar Datenschutz für den Betriebsrat Teil I. Zudem möchte er sich zukünftig im IT-Ausschuss seines Gremiums engagieren und besucht daher ein Einstiegsseminar zu diesem Thema. 
 

 

"Auf Grund meines Jobs weiß ich, wie wichtig Datenschutz ist - dieses Wissen möchte ich in die Arbeit des BR-Gremiums einfließen lassen."

Paul, Programmierer und Mitglied im IT-Ausschuss

#1
#2
#3
#4
#5
#6

Als neue Betriebsrätin wurde Martina zugleich zur Betriebsratsvorsitzenden in ihrem Gremium gewählt. Nach dem Einstieg in die BRV-Grundlagen mit dem Seminar Betriebsratsvorsitz Teil I holt sie sich das arbeitsrechtliche Grundlagenwissen in den Seminaren Betriebsrat II und III. Da die wirtschaftliche Situation in Ihrem Betrieb nicht einfach ist, möchte sie sich zudem zum Thema Wirtschaftskompetenz fortbilden, bevor sie die Seminarreihe für Betriebsratsvorsitzende mit den Teilen II und III abschließt. 

 

 

"Schon die Tätigkeit im Wahlvorstand hat mir viel Spaß gemacht. Und die Bestätigung meiner Kollegen motiviert mich zusätzlich."

Martina, Marketingmitarbeiterin und frisch-gewählte Betriebsratsvorsitzende

#1
#2
#3
#4
#5
#6

Konrad ist im Bereich Logistik tätig und seit Mai 2022 Betriebsrat. Er ist ein guter Beobachter und gilt als eher zurückhaltend. Da er weiß, wie wichtig der Dialog mit der Belegschaft für eine wirksame Betriebsratsarbeit ist, entscheidet sich Konrad dafür, neben der kompakten ifb-Reihe Betriebsrat I bis III frühzeitig ein Kommunikationstraining für Betriebsräte zu besuchen. Zudem ist er Mitglied im Wirtschaftsausschuss und benötigt daher grundlegendes Wissen, weshalb er an der Seminarreihe Wirtschaftsausschuss teilnimmt.

 

 

"Statt mich nur zu über die Entwicklungen im Betrieb zu beschweren, möchte ich die Dinge nun selbst in die Hand nehmen. Allerdings bin ich bislang eher weniger mit meinen Kollegen in Kontakt."

Konrad, Logistiker und Mitglied im Wirtschaftsausschuss

#1
#2
#3
#4
#5
#6

Neugierig geworden? Jetzt sind Sie dran!

ifb-Kundenberatung
Wir kommen auch zu Ihnen!

 08841 / 61 12-395
Mo. bis Do. 8:00 - 16:00 Uhr
Fr. 8:00 - 14:00 Uhr

 kundenberatung@ifb.de

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne zu Ihrem persönlichen Schulungsplan!

Sie haben Fragen zu einer speziellen Situation in Ihrem Betrieb? Kein Problem! Unsere Kundenberater beraten Sie und Ihr Gremium gerne zu passgenauen Schulungen, die auf Ihre Situation zugeschnitten sind und sofort weiterhelfen. 

ifb-Wissen: Mit diesen 9 Schritten starten Sie sicher Ihre Betriebsratsarbeit!

Häufige Fragen neuer Betriebsatsmitglieder

Faq