Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

NEU!

Präsenz-Seminar

Das neue Hinweisgeberschutzgesetz

Empfohlen für: BR

Anforderungen an alle Betriebe ab 50 Mitarbeiter: Sie als BR bestimmen mit

Zwischen Zivilcourage und Loyalität: Wenn Mitarbeiter Missstände aufdecken, stecken sie in der Klemme. Sie als Betriebsrat können bei der Einführung eines Meldesystems jetzt aktiv mitbestimmen – die EU-Whistleblower-Richtlinie und das neue Hinweisgeberschutzgesetz schaffen die Grundlage hierfür. Erfahren Sie alles über die aktuellen rechtlichen Hintergründe und erhalten Sie praktische Tipps für Ihre Betriebsvereinbarung.
:mixed-event="false"

Inhalt des Seminars

Whistleblowing: Hintergründe und Entstehung

  • Was genau versteht man unter Whistleblowing?
  • Von Watergate bis Snowden — aktuelle Whistleblowerfälle

Konfliktsituationen: Kollegen in der Zwickmühle

  • Die Bedeutung von Compliance-Regeln
  • Hinweise geben oder lieber schweigen: Zwischen Zivilcourage und arbeitsvertraglicher Treuepflicht
  • Besteht die Pflicht, Missstände zu melden?
  • Droht die Kündigung trotz berechtigter Hinweise?

Die neue EU-Whistleblower Richtlinie und das Hinweisgeberschutzgesetz

  • Die wichtigsten Inhalte und Regelungen der neuen Gesetze
  • Vorsicht: Wahl zwischen interner und externer Meldung
  • Kernproblem: Schutz des Informanten vor Repressalien
  • Aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung
  • Was ist aus Sicht des Datenschutzes zu beachten?

Betriebliche Praxis: Effektiver Whistleblower-Schutz

  • Mitbestimmungs- und Informationsrechte des Betriebsrats
  • Was gehört dazu: Wichtige und nützliche Kernregelungen
  • Richtlinie zu nicht regelkonformen Verhaltensweisen
  • Alles über Whistleblower-Hotlines
  • Praxistipps für die eigene Betriebsvereinbarung sowie zur Umsetzung im Betrieb

Nutzen des Seminars

Hintergründe kennen

Sie wissen, was in der neuen EU-Richtlinie und im Hinweisgeberschutzgesetz steht und kennen aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung.

Kollegen stärken

Nach dem Seminar können Sie Ihren Kollegen helfen, Missstände im Betrieb offen und ohne Angst vor Repressalien anzusprechen.

Umsetzung im Betrieb

Unsere Referenten geben Ihnen nützliche Musterbeispiele und Formulierungshilfen für Ihre Betriebsvereinbarung an die Hand.
Schulungsberatung

ifb-Schulungsberatung

Ihre persönlicher Ansprechpartner

Zum Schulungsanspruch

Ihre Vorteile

Top Referenten

Erfahrene Fachexperten mit viel Praxiswissen

Kleine Gruppen

Viel Raum für persönliche Fragen und Austausch

Platzreservierung

Kostenlos und unverbindlich

Unsere Garantie

TÜV zertifiziert

Wir lassen uns vom TÜV Rheinland auf die Finger schauen – damit Sie sich bei unseren Weiterbildungen auf höchste Qualität verlassen können.

Weitere Informationen

96% Kundenzufriedenheit

Vertrauen Sie der Meinung Ihrer Kollegen: 96% unserer Kunden empfehlen unsere Seminare weiter.

Ideologiefrei

Das ifb ist unabhängig und ideologiefrei. In unseren Seminaren konzentrieren wir uns voll auf die Inhalte, die Sie für Ihre Aufgabe als Interessenvertreter brauchen!