Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Betriebliche Suchtprävention

ifb Online-Symposium

Suchtverhalten am Arbeitsplatz -  
als BR oder SBV ganz nah dran

 

01. Oktober 2024

ifb-Symposium Zukunftskompetenzen | © ifb

Suchtverhalten ist reine Privatsache? So einfach ist es nicht.   

Es gibt wenige innerbetriebliche Themen, die gerne so tabuisiert werden, wie das Thema Suchterkrankungen. Einhergehend mit einer langen Leidensgeschichte der Betroffenen, Kollegen und Angehörigen, treten sie in allen Gesellschaftsschichten auf und äußern sich in unterschiedlichsten Formen. 
Die betriebliche Suchtprävention ist eine wichtige Stellschraube für Gesundheit am Arbeitsplatz, denn Menschen verbringen dort viel Zeit im Beisein mit anderen Menschen. Suchtprobleme beeinträchtigen nicht nur das individuelle Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter, sondern haben negative Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen.
Mit unserem Online-Symposium ermöglichen wir Ihnen einen ersten Blick in dieses relevante Themenfeld - oder Sie sind bereits mit dem Thema betraut und wollen Ihre Expertise festigen? Auch dann sind Sie hier genau richtig. 

Dieses Seminar ist mit 7 Stunden zur Rezertifizierung von Certified Disability Management Professionals (CDMP) von der DGUV anerkannt.

Aktuelle Kernfragen für das Online-Symposium "Betriebliche Suchtprävention"

Wann spricht man von einer Suchterkrankung und welche Suchtformen gibt es?

 Wie kann eine gezielte betriebliche Suchtprävention das Risiko von Suchterkrankungen reduzieren? 

 Durch  Verantwortung und Vertrauen: Welche Pflichten hat der Arbeitgeber und welche Rolle spielen Sie als Interessenvertreter? 

 Welche Maßnahmen gibt es auf betrieblicher Ebene, um Suchterkrankten zu helfen und Kollegen Sicherheit zu geben?

Wie verhalte ich mich als erster Ansprechpartner einem Betroffenen gegenüber?

Impuls-Vorträge mit unseren Experten

(Nach jedem Vortrag gibt es ein Zeitfenster, in dem der Referent auf Ihre Fragen eingeht.)

Kathrin Wiemann

Bildungsreferentin im ifb


09:00 - 09:15: Einführung in das Thema 

- Suchterkrankungen: Zahlen, Daten, Fakten

- Gesellschaftliche und betriebliche Relevanz

- Herausforderungen im Arbeitskontext

Carsten Gahlen

Suchtexperte und Fachdienstleiter einer Fachambulanz


09:15 - 10:15: Klartext: Suchtmittel und Suchtverhalten 

- Wann ist es eine Sucht?

- Suchterkrankung und Menschenbild

- Überblick: Welche Suchtformen gibt es?

Ilona Röpcke

Dipl. Sozialarbeiterin und Suchttherapeutin (VDR)


10:15 - 11:15: Der Blick in den Betrieb - Betriebliche Suchtprävention  

- Die Betriebsvereinbarung - Grundsäule der Suchtprävention und Sicherheit für alle 

- Der Stufenplan: Orientierung für Betroffenen und Beteiligte 

- Die Betriebliche Suchtberatung: Aufgaben, Organisation, Akzeptanz 

- Hilfen für Sie zur Bestandsaufnahme   

Mathilde Funk

Dipl. Sozialpädagogin und Suchtberaterin

 

11:15 - 12:15: Die Legalisierung von Cannabis 

- Aktuelle Rechtslage 

- Wissenswertes zu Pflanze und Wirkung 

- Der Gebrauch von med. Cannabis (im Betrieb) 

- Auswirkungen auf die Betriebe: Was ist zu tun?    

 

 

MITTAGSPAUSE

Ümit Degirmenci

Fachanwalt für Arbeitsrecht

 

13:15 - 14:15: Rechtsicher agieren im Betrieb 

- Rechtliche Aspekte betrieblicher Suchtprävention und Suchthilfe 

- Beweis- und Entlastungspflicht 

- Kündigungsrechtliche Aspekte 

- Konsequenzen für Betroffene 

Alexander Ottlik

Suchttherapeut (VDR) und M.Sc. Addiction, Prevention and Treatment 

 

14:15 - 15:15: "Das hätte mir damals in der Arbeit geholfen" 

Im Interview über die eigene Erkrankung und die Hürden im Berufsleben, spricht unser Referent und Suchttherapeut mit einem Betroffenen.

Quo Vadis – was ist offen und wie geht´s weiter?

Offene Abschlussrunde - Moderation Kathrin Wiemann

 

15:15 - 16:00: Diskussionsrunde

Zum Abschuss diskutieren wir und greifen Ungeklärtes auf. Im Fokus stehen die nächsten Schritte im Betrieb, damit Sie Klarheit haben, was jetzt zu tun ist.

Schnelle Antworten in schnellen Zeiten

Das ifb Online-Symposium steht für Aktualität

Auf jedem ifb-Symposium gibt es ein Update zu den brennenden Fragen, auf die Sie eine Antwort parat haben sollten. Den Schwerpunkt des ifb Online-Symposiums bestimmen immer die aktuelle Lage und Ihre Bedürfnisse als Betriebsrat. Die Inhalte werden bis zuletzt laufend aktualisiert. So bekommen Sie einen vollen Rundumblick über hochaktuelle Herausforderungen und die zukünftigen Brennpunkte der Betriebsratsarbeit.

An einem Tag vom Fragensteller zum Lösungsgeber!

Daten und Fakten

 

Termine

01. Oktober 2024

Dauer

09.00 - 16.00 Uhr
 

Preis

590,- € zzgl. MwSt.
 

Online (via MS-Teams)

Sie bekommen eine Einladung zum Event via E-Mail. 

Was brauchen Sie?

Ein Endgerät – PC, Laptop oder Tablet – mit einem gängigen Betriebssystem und Browser (Microsoft Edge oder Google Chrome). Zudem empfehlen wir für die Teilnahme einen Kopfhörer mit Mikrofon und eine Webcam.

Teilnehmer

70 Teilnehmer, die ideale Größe für einen angeregten Erfahrungsaustausch und eine konstruktive Lösungsfindung

Jetzt einen der 70 Plätze sichern!

Als Betriebsrat immer up-to-date bleiben? Sie haben einen Anspruch darauf!

Erforderlichkeit einer Betriebsratskonferenz nach § 37 Abs. 6 BetrVG: Der Arbeitgeber muss die Teilnahme an Betriesrätekonferenzen bezahlen, soweit diese nicht nur auf einen reinen Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern beschränkt bleiben, sondern auf Wissensvermittlung ausgerichtet sind und somit ein konkreter, aktueller betriebsbezogener Anlass vorliegt (Landesarbeitsgericht Hamburg, Beschluss vom 04. Dezember 2012, 4 TaBV 14/11)