Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Ihr gelungener Start als Betriebsratsvorsitzender 

Unseren herzlichen Glückwunsch zur Wahl in Ihr ganz besonderes Amt! In den kommenden vier Jahren erwarten Sie vielfältige Aufgaben und Chancen. Doch wie starten Sie am besten als Betriebsratsvorsitzender bzw. Stellvertreter? Das hängt maßgeblich davon ab, ob Sie bereits Mitglied im Betriebsrat waren und dabei juristisches Grundlagenwissen erworben haben, oder ob Sie neu ins Gremium und zugleich zum Vorsitzenden bzw. Stellvertreter gewählt wurden. Wie Ihr perfekter Einstieg aussehen kann, das zeigen Ihnen die folgenden Beispiele. 

Diese Themen besuchen neugewählte Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter

Peter ist bereits seit 2012 Betriebsrat und wurde nun zum Vorsitzenden gewählt. Da er bereits über juristisches Grundlagenwissen verfügt, besucht er zu Beginn seiner Amtszeit die Reihe Betriebsratsvorsitz I bis III, die speziell für neue BRVs konzipiert wurde. Dort erfährt er alles zu den rechtlichen Rahmenbedingungen seines neuen Amtes, zu Führungsaufgaben sowie dem professionellen Auftritt nach außen.

 

 

"Ich möchte als neuer Vorsitzender meines Gremiums auf mein Vorwissen aufbauen und mich bestmöglich auf meine neue Rolle vorbereiten."

Peter, neugewählter Betriebsratsvorsitzender

#1

   Der perfekte Einstieg: Erfahren Sie alles zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für Ihr Amt als BRV.

#2

 Erlangen Sie Klarheit über Ihre Rolle als BRV und erlernen Sie die Grundlagen der Führung und des Team-Managements.

#3

 Verbessern Sie die Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber und trainieren Sie Verhandlungen zu führen. Erfahren Sie zudem, wie Sie einen guten Draht zur Belegschaft aufbauen und einen professionellen Auftritt hinlegen.

In Anitas Unternehmen wurde 2022 zum ersten Mal überhaupt ein Betriebsrat gewählt, dessen Vorsitzende sie quasi über Nacht wurde. Um schnell loslegen zu können und einen Überblick über wichtige Themen zu erhalten, besucht sie zuerst das Seminar Betriebsratsvorsitz Teil I. Anschließend erwirbt sie die arbeitsrechtlichen Grundlagen in den Seminaren Betriebsrat II und III, bevor sie die Seminarreihe für Vorsitzende komplettiert und sich damit u.a. zu den Themen Führungskompetenzen und Außenwirkung fortbildet. 

 

 

"Ich bin neu als Betriebsrätin und als Vorsitzende. Mit seinem umfassenden Seminarangebot hilft mir das ifb dabei, schnell handlungsfähig zu werden."

Anita, neugewählte Betriebsratsvorsitzende

       

#1

 Der perfekte Einstieg: Erfahren Sie alles zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für Ihr Amt als BRV.

#2
#3

Holen Sie sich die wichtigen arbeitsrechtlichen Grundlagen in Betriebsrat Teil II und Teil III.

#4
#5

 Bauen Sie Ihr BRV-Wissen rund um die Themen Führung und Verhandlung aus und legen Sie einen profesionellen Auftritt hin.  

Immer up-to-date mit unserem kostenlosen Webinar für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter!

Kostenloses Update für Betriebsratsvorsitzende | © AdobeStock | InstaPhotos
Monatlich und kostenlos!

Informieren Sie sich schnell und kostenlos zu aktuellen Herausforderungen für die betriebliche Interessensarbeit. Welche Themen sollten Sie als Betriebsratsvorsitzende auf dem Schirm haben? Welche wegweisenden Gerichtsurteile können Ihnen in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber helfen? Welche praktischen Lösungen verfolgen andere Gremien? Treten Sie mit uns in den Dialog und holen Sie sich Infos und Tipps von unseren Experten!

Die Themen der kommenden Termine:

20.10.2022: Engagierter Betriebsrat oder „Hansdampf in allen Gassen" - Umgang mit Arbeitsbelastung

17.11.2022: Öffentlichkeitsarbeit und Tipps für Ihre Betriebsversammlung

15.12.2022: Die besonderen Herausforderungen für BRVs in großen Gremien 

Unser Tipp: Seien Sie jeden Monat mit dabei! 
Dauer: 45 Minuten

Entdecken Sie weitere Seminare für Betriebsratsvorsitzende, Stellvertreter und Freigestellte 

Amtsführung und Organisation

Mit unseren Seminaren bleiben Sie als BRV auf dem aktuellen Stand und haben alle Formalitäten im Griff!

Führung

BRV und doch nicht Chef? Führen, leiten, klären – das sind wichtige Aufgaben bei der Zusammenarbeit.

Strategie

Sie und Ihr Gremium wollen zusammen viel erreichen – erfahren Sie, wie Sie hierbei am besten vorgehen!

Veränderung

Die Arbeitswelt im Wandel: Als BRV können Sie entscheidenden Einfluss auf Veränderungsprozesse nehmen!

Kommunikation

Sind Sie sich Ihrer Wirkung bewusst? Ihr Erfolg als BRV hängt maßgeblich davon ab, wie Sie kommunizieren.

Organisation der Betriebsratsarbeit

So fallen Protokolle und die Zusammenarbeit mit Ausschüssen und Assistenz leicht!

Wichtiges Wissen und praktische Tipps rund um den Betriebsratsvorsitz

Weitere wichtige Informationen für Sie als Betriebsratsvorsitzender!

Betriebsratsvorsitz – das müssen Sie wissen!

Was erwartet mich im Amt als Betriebsratsvorsitzender, kurz BRV? In unserem Leitfaden erfahren Sie alles zu Wahl, Aufgaben und der Rolle des Stellvertreters. 

News für Sie und Ihr Gremium!

Immer aktuell informiert sind Sie mit unseren News für Betriebsratsvorsitzende. Wir bleiben für Sie am Ball! 
 
 
 
 

Aktuelle Rechtsprechungen

Verpassen Sie keine wichtige Rechtsprechung für Ihre Arbeit als Betriebsrat! Unsere Experten recherchieren die Urteile, die für Sie wichtig sind!
 

BRV-Forum

Tauschen Sie sich mit Amtskollegen aus und profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Vorsitzender. In unserem Forum können Sie alle Fragen rund um Ihr Ehrenamt diskutieren. 
 

7 gute Gründe für das ifb: So werden unsere Seminare zum Erlebnis

1. Wissen, auf das Sie sich als Betriebsrat verlassen können!

2. Wir haben immer ein offenes Ohr – Feedback, dass uns weiterbringt!

3. Lehrformate für jede Anforderung Ihrer Betriebsratsarbeit!

4. Referenten, die mit Leidenschaft und Spaß bei der Sache sind!

5. Wohlfühlen und entspannt ankommen!

6. Die perfekte Atmosphäre für ein gelungenes Seminar!

7. Wir sind Ihr Bildungspartner - auch nach Ihrem Seminarbesuch!

Eine detaillierte Auflistung der sieben Gründe finden Sie hier: