+++      Am Donnerstag, den 30. Mai ist zwar Feiertag bei uns in Bayern, aber wir sind in kleiner Besetzung von 8 - 17 Uhr für Sie da! Bitte wenden Sie sich per E-Mail an service@ifb.de, sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen. Herzlichen Dank!

+++      Am Donnerstag, den 30. Mai ist zwar Feiertag bei uns in Bayern, aber wir sind in kleiner Besetzung von 8 - 17 Uhr für Sie da! Bitte wenden Sie sich per E-Mail an service@ifb.de, sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen. Herzlichen Dank!

+++      Am Donnerstag, den 30. Mai ist zwar Feiertag bei uns in Bayern, aber wir sind in kleiner Besetzung von 8 - 17 Uhr für Sie da! Bitte wenden Sie sich per E-Mail an service@ifb.de, sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen. Herzlichen Dank!

+++      Am Donnerstag, den 30. Mai ist zwar Feiertag bei uns in Bayern, aber wir sind in kleiner Besetzung von 8 - 17 Uhr für Sie da! Bitte wenden Sie sich per E-Mail an service@ifb.de, sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen. Herzlichen Dank!

+++      Am Donnerstag, den 30. Mai ist zwar Feiertag bei uns in Bayern, aber wir sind in kleiner Besetzung von 8 - 17 Uhr für Sie da! Bitte wenden Sie sich per E-Mail an service@ifb.de, sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen. Herzlichen Dank!

+++      Am Donnerstag, den 30. Mai ist zwar Feiertag bei uns in Bayern, aber wir sind in kleiner Besetzung von 8 - 17 Uhr für Sie da! Bitte wenden Sie sich per E-Mail an service@ifb.de, sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen. Herzlichen Dank!

Show Close

Liebe Nutzer,

für ein optimales und schnelleres Benutzererlebnis wird als Alternative zum von Ihnen verwendeten Internet Explorer der Browser Microsoft Edge empfohlen. Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer aus Sicherheitsgründen zum 15. Juni 2022 ein. Für weitere Informationen können Sie sich auf der Seite von -> Microsoft informieren.

Liebe Grüße,
Ihr ifb-Team

Präsenz-Seminar

Mitbestimmung rund um BYOD – Bring Your Own Device

Empfohlen für: BR IT-Ausschuss

Privates Handy für die Arbeit nutzen? Was ist verboten, was ist erlaubt?

Fast jeder hat ein Smartphone. Wäre es nicht praktisch, dieses ohnehin vorhandene Gerät auch für die Arbeit zu nutzen? Können Arbeitgeber das verlangen? Und selbst wenn Firmen selbst Smartphones, Tablets oder andere Geräte stellen, wirft ihr Einsatz Fragen auf. Holen Sie sich die passenden Antworten rund um Kosten, Haftung, Datenschutz und mehr. Und lernen Sie, dieses Wissen in einer Betriebsvereinbarung umzusetzen!
:mixed-event="false"

Inhalt des Seminars

Bring Your Own Device (BYOD): Wenn Mitarbeiter ihre eigenen Geräte als Arbeitsmittel einsetzen

  • Definition: Was genau versteht man unter BYOD?
  • Motivation: Was veranlasst Mitarbeiter und Arbeitgeber zu BYOD?
  • Privates und Dienstliches auf einem Gerät: Wem gehören die Daten?
  • Kosten für Anschaffung und Nutzung: Wer zahlt?
  • Gerät defekt oder verloren: Wer haftet?
  • Software: Sind private Lizenzen dienstlich nutzbar?

Technik verständlich erklärt: Welche datenschutzrechtlichen Gefahren drohen beim Einsatz von ...

  • Smartphones und Tablet-Computern als ständige Begleiter
  • Laptops mit mobilen Scannern und Druckern zum Arbeiten unterwegs
  • RFID-Chips in der Warenlogistik und Werkzeugausgabe
  • NFC-Technik zum Bezahlen in der Kantine
  • Mobile device Management-Systemen (MDM) zum Verwalten der mobilen Geräte
  • Online-Speichern und Cloud-Diensten zur permanenten Verfügbarkeit der Daten
  • Wearable Computing wie Computer-Brillen und Smart-Watches

Entwicklung einer erfolgreichen BYOD-Strategie: Worauf kommt es an?

  • Rechtliche Einordnung: Datenschutzrecht und Mitbestimmung bei mobilen Geräten
  • Datenschutzrecht: Wie sieht's hier bei mobilen Geräten aus?
  • Die Initiative ergreifen: Als Betriebsrat den ersten Schritt machen
  • Kollegen schützen: Mitbestimmungs- und Kontrollrechte nutzen
  • Professionell handeln: Sachverständige hinzuziehen

Projekt Betriebsvereinbarung: Tipps zur praktischen Umsetzung im Betrieb

  • Schritt für Schritt: Methodisches Vorgehen kennen
  • Das muss rein: Wichtige Eckpunkte zu mobilen Geräten und BYOD

Nutzen des Seminars

Einfach erklärt

Nach dem Seminar wissen Sie, was „Bring your own device (BYOD)“ im Detail bedeutet und wo Sie als Betriebsrat ein Wörtchen mitzureden haben.

Für Transparenz sorgen

Sie erfahren, welche Datenschutzregelungen für die Nutzung von privaten Geräten gelten und wie Sie Ihre Kollegen schützen.

Praktische Umsetzung

Mit den praxisnahen Tipps gelingt Ihnen die Umsetzung einer Betriebsvereinbarung zum Thema BYOD problemlos.
Schulungsberatung

ifb-Schulungsberatung

Ihre persönlicher Ansprechpartner

Zum Schulungsanspruch

Ihre Vorteile

Top Referenten

Erfahrene Fachexperten mit viel Praxiswissen

Kleine Gruppen

Viel Raum für persönliche Fragen und Austausch

Platzreservierung

Kostenlos und unverbindlich

Unsere Garantie

TÜV zertifiziert

Wir lassen uns vom TÜV Rheinland auf die Finger schauen – damit Sie sich bei unseren Weiterbildungen auf höchste Qualität verlassen können.

Weitere Informationen

96% Kundenzufriedenheit

Vertrauen Sie der Meinung Ihrer Kollegen: 96% unserer Kunden empfehlen unsere Seminare weiter.

Ideologiefrei

Das ifb ist unabhängig und ideologiefrei. In unseren Seminaren konzentrieren wir uns voll auf die Inhalte, die Sie für Ihre Aufgabe als Interessenvertreter brauchen!